NFL-Star Roethlisberger gesperrt

Sexuelle Belästigung

NFL-Star Roethlisberger gesperrt

Star-Quarterback Pittsburghs muss sechs Spiele ohne Gehalt zuschauen.

Star-Quarterback Ben Roethlisberger von den Pittsburgh Steelers ist für sechs Spiele gesperrt worden. Das teilte die National Football-League NFL am Mittwoch (Ortszeit) in New York mit. Roethlisberger habe gegen die Verhaltensregeln der NFL verstoßen und werde für die Zeit seiner Sperre kein Gehalt bekommen.

Zweifacher Superbowl-Sieger
Der Spielmacher, der die Steelers 2006 und 2009 zum Superbowl-Sieg geführt hatte, wurde im März von einer Studentin beschuldigt, sie in einer Bar belästigt zu haben. Die Staatsanwaltschaft hatte in der vergangenen Woche entschieden, keine Anklage gegen den 28-Jährigen zu erheben.

Roethlisbergers Verhalten sei verantwortungslos gewesen und entspreche nicht den Erwartungen der NFL-Fans, begründete Liga-Boss Roger Goodell die Sanktion. Bei gutem Verhalten könne die Sperre auf vier Spiele reduziert werden, so Goodell.