Österreich unterliegt Kroatien knapp

Handball-WM

Österreich unterliegt Kroatien knapp

Artikel teilen

Starke Leistung Österreichs zum WM-Start bleibt unbelohnt.

Österreichs Handball-Männer sind mit einer knappen 30:32 (13:16)-Niederlage in die WM in Katar gestartet. Am Freitag boten Viktor Szilagyi und Co. dem Favoriten aus Kroatien zwar bis zum Schluss die Stirn. Dennoch musste man sich schließlich vor den Augen von Österreichs Fußballstar David Alaba und dessen Bayern-Kollegen Franck Ribery, die derzeit in Doha trainieren, knapp geschlagen geben.

Platz 4 im Visier
Österreich, das eine sehr engagierte, letztlich aber nicht optimale Vorstellung brachte, hat in Gruppe B weiter alle Chancen auf Platz vier und damit das Achtelfinale. Bereits am Samstag geht es für Rot-Weiß-Rot mit der nächsten Partie weiter. Um 19.00 Uhr MEZ (live ORF Sport + und Sky) ist Bosnien-Herzegowina der Gegner. Die Balkan-Truppe mühte sich in ihrer Auftaktpartie gegen den Außenseiter Iran nach einem 12:16-Rückstand zur Pause noch zu einem 30:25 Erfolg. Im dritten Gruppenspiel setzte sich Mazedonien gegen Tunesien mit 33:25 durch.

Schwacher Start
Vor nur rund 700 Zuschauern in der 5.500er-Halle von Duhail schickte Johannesson gleich zu Beginn den erst 18-jährigen Nikola Bilyk am linken Aufbau ins Rennen und setzte am Kreis auf die "neuste" Variante mit Romas Kirveliavicius. Doch auch unter der Regie von Altmeister Viktor Szilagyi in der Mitte brachte man trotz einmaliger Überzahl vorerst nur wenig gelungene Aktionen auf den Weg.

Nicht zuletzt Bilyk war die Nervosität anzumerken. Maximilian Hermann, der zu Beginn noch die große Chance auf das 1:0 ausgelassen hatte, sorgte schließlich nach genau sechs Minuten für das erste Tor der Österreicher zum 1:3.

Duvnjak überragend
In den folgenden zehn Minuten konnte die ÖHB-Auswahl den Rückstand zumindest einigermaßen konstant halten, fand in der Defensive aber kein Rezept gegen die "Rückraum-Shooter" um den gut aufgelegten Welthandballer Domagoj Duvnjak. Goalie Nikola Marinovic, der schließlich Thomas Bauer wich, stand aber auch bei den Würfen vom Flügel auf verlorenem Posten.

Besser lief es im Angriff: Dank je zwei Treffern von Szilagyi, dem eingewechselten Janko Bozovic und Raul Santos sowie drei Toren von Robert Weber ließ man den Gegner nie auf mehr als vier Tore davonziehen. Routinier Szilagyi sorgte quasi mit der Schlusssirene der ersten Hälfte für das wichtige 13:16.

Sturm und Drang in Hälfte 2
Österreich startete nach dem Seitenwechsel gut und hatte sich - auch dank verbesserter Defensive und wichtiger Paraden von Bauer - in der 36. Minute erstmals seit Beginn wieder bis auf ein Tor herangearbeitet (18:19). Szilagyi und Co. schafften es von da an, die Partie gegen die körperlich überlegenen Kroaten offen zu halten, konnten den entscheidenden Schritt aber nie setzen - nicht zuletzt kamen den Österreichern dabei einige fragwürdige Schiri-Pfiffe dazwischen. Das 30:31 von Santos wenige Sekunden vor dem Schluss kam schließlich zu spät.

Österreich - Kroatien 30:32 (13:16)
Doha, Duhail-Halle, 700 Zuschauer
Werfer AUT: Szilagyi, Weber je 7, Santos 6, Posch 4, M. Hermann, Bozovic je 2, Bilyk, Ziura je 1.

Bester Werfer CRO: Cupic 11

 60.

Schlusssirene

Und jetzt ist das Spiel aus - Titel-Mitfavorit Kroaten müht sich zu einem 32:30-Sieg über Österreich.

 60.

Drei Sekunden vor Schluss treffen die Kroaten zum 32:30 - das war die Entscheidung.

 60.

Weber und Santos treffen im Konter - nur mehr 30:31 und noch 30 Sekunden zu spielen.

 60.

Die Schlussminute ist angebrochen.

 59.

Außerdem hat es noch eine Zeitstrafe für Österreich gegeben - damit nur mehr vier Mann am Feld. Das ist jetzt nahezu unmöglich.

 59.

Spektakulärer Treffer für Kroatien zum 31:28. Das war's dann wohl.

 58.

Timeout

Noch eine Spielunterbrechung. Nur mehr knappe 2,5 Minuten zu spielen.

 58.

Hektische Schlussphase - Zeitstrafe und rote Karte gegen Hermann.

 57.

Siebenmeter für Österreich

Weber trifft locker - 28:30. Außerdem Zeitstrafe gegen Kroatien.

 57.

Siebenmeter für Kroatien

Das war eher ein Geschenk... Cupic tritt an und bezwingt Weber zum 30:27.

 56.

Strafe gegen Kroatien

Foul an Weber von Strlek - ejtzt auch die Kroaten mit einem Mann weniger.

 55.

Strafe für Österreich

Hermann muss für 2 Minuten raus. Und Santos scheitert im Gegenstoß alleine am kroatischen Goalie. Auf der Gegenseite Bauer mit der Riesenparade! Völlig irres Spiel jetzt!

 54.

Timeout

Die Kroaten ziehen ihr letztes Timeout.

 53.

Spektakulärer Treffer von Santos - 27:29!

 52.

Siebenmeter für Österreich

Weber trifft zum 26:29, außerdem Zeitstrafe gegen Kroatien!

 52.

Kroatien im Konter erfolgreich und jetzt schon 4 Tore voran. War das die Vorentscheidung?

 51.

Siebenmeter für Kroatien

Sicher verwertet - 28:25. Österreich bleiben nur mehr knapp 9 Minuten, um das Spiel noch zu drehen.

 49.

Szilagyi trifft für Österreich, Duvnjak für die Kroaten - 27:25.

 49.

Kroatien mit dem 26:24 - einmal mehr über den rechten Flügel. Da sind die Österreicher sehr, sehr verwundbar.

 48.

Hermann aus dem Rückraum zum 24:25!

 46.

Es geht hin und her - Duvnjak trifft für Kroatien, Posch für Österreich - 25:23. Es bleibt eng.

 45.

Und mit Urgewalt macht der erst 18-jährige Bilyk das 22:24.

 44.

Zeitstrafe für Kroatien

Österreich jetzt 2 Minuten in Überzahl - das muss man nützen.

 44.

Timeout

Österreich unterbricht das Spiel.

 44.

Die Kroaten jetzt wieder ganz souverän 24:21.

 43.

Jawohl! Posch verkürzt auf 21:23.

 42.

Seltener Fehlwurf von Szilgayi - der hat aber Folgen: Cupic im Konter zum 23:20.

 41.

Cupic vom rechten Flügel kaum zu halten - 22:20 für Kroatien.

 41.

Zeitstrafe gegen Santos - Österreich nun in Unterzahl.

 40.

Szilagyi einmal mehr eiskalt - nur mehr 20:21. Jetzt muss langsam mal der Ausgleich her!

 39.

Stürmerfoul der Österreicher - das eröffnet den Kroaten eine Möglichkeit und die wird zum 21:19 genützt.

 39.

Fehlwurf der Kroaten, die momentan etwas nervös wirken. Vielleicht hat man die Österreicher doch nicht ganz so stark erwartet?

 37.

Santos verkürzt auf 19:20!

 36.

Ziura mit voller Wucht zum 18:19, aber die Kroaten kontern umgehend mit dem 20:18.

 36.

Kann ja nicht sein - Posch scheitert völlig frei vom Kreis!

 35.

Santos mit dem "Steal" und er schließt den Konterlauf auch souverän ab - 17:19.

 34.

Und Kroatien zieht auf 19:15 davon. Szilagyi verkürzt auf 16:19.

 33.

Die Kroaten einmal mehr über den rechten Flügel - 18:15.

 32.

Szilagyi hält die Österreicher im Spiel - 15:17.

 32.

Siebenmeter für Kroatien

Sicher verwandelt - 17:14 für die Kroaten.

 31.

Guter Start für Österreich - Weber schließt einen Konter zum 14:16 ab.

 31. Spiel- Minute

Anpfiff zur zweiten Halbzeit

Kroatien starte die zweite Halbzeit mit Ballbesitz.

 Pause

Österreich hat gegen Top-Favorit Kroatien ganz gut mitgehalten, aber zu viele Fehlwürfe produziert. Die Kroaten sind momentan einfach cooler, verwerten ihre Angriffe schneller und sicherer.

 30.

Szilagyi gelingt mit der Pausensirene das 13:16 - das Tor war wichtig. Jetzt ist Halbzeit.

 30.

Weber läuft sich toll frei, trifft aber nur die Latte. Das nützen die Kroaten eiskalt zum 16:12.

 29.

Sensationeller Konterlauf von Santos, der auch durch ein Foul nicht gestoppt werden kann und auf 12:14 verkürzt. Im Gegenzug können die Kroaten aber wieder den Dreitore-Vorsprung herstellen.

 28.

Zwieminutenstrafe gegen Österreich

Hermann muss auf die Bank.

 28.

Timeout

Diesmal unterbrechen die Kroaten das Spiel.

 28.

Bauer mit einer tollen und wichtigen Parade. Posch trifft im Gegenzug zum 11:14.

 26.

Zweiminutenstrafe für Kroatien, Hermann kann die sich bietenden Chance leider nicht nützen.

 25.

Horvat am rechten Flügel kaum zu stoppen - 15:10 für Kroatien.

 24.

Fabian Posch verkürzt am Kreis auf 10:13.

 23.

Kurzer Schwenk auf die Tribüne: David Alaba ist tatsächlich da. Und er hat "Spezi" Franck Ribery mitgenommen. Die zwei müssen sehen, wie Kroatien auf 13:9 davonzieht.

 23.

Weber nimmt den Abpraller dankend an und verkürzt auf 9:12.

 22.

Die Kroaten erhöhen auf 12:8. Österreich zugleich wieder komplett.

 20.

Erstmals Santos - er verkürzt vom linken Flügel auf 8:11.

 20.

Siebenmeter für Kroatien

Bauer kommt ins Tor und hält den Heber. Bilyk für Österreich übrigens auf der Strafbank.

 19.

Bozovic verkürzt auf 7:11.

 19.

Auf der anderen Seite gelingt Santos vom linken Flügel bisher noch gar nichts.

 18.

Ganz anders die Kroaten, die über den rechten Flügel zm 11:6 kommen.

 17.

Wieder ein Angriff der Österreicher, der ohne Torerfolg endet.

 17.

Gegenzug der Kroaten, Strlek stellt via Lattenpendler auf 10:6. Österreich nimmt eine Auszeit.

 16.

Bozovic steht da um nichts nach - toller Treffer. Hilft aber alles nichts, weil die Kroaten sofort wieder auf 9:6 stellen.

 15.

Duvnjak mit einem ganz starken Treffer aus dem Rückraum - 8:5.

 14.

Stark gemacht von Weber, der vom rechten Flügel auf 5:7 verkürzt. Österreich jetzt besser im Spiel.

 13.

Szilagyi verkürzt in Unterzahl auf 4:6. Im Gegenzug eine starke Parade von Marinovic, aber den Abpraller können die Kroaten zum 7:4 verwerten.

 12.

Und die Kroaten erhöhen sofort auf 6:3.

 12.

Zweiminutenstrafe für Österreich

Hermann wird rausgeschickt, Österreich damit in Unterzahl.

 10.

Siebenmeter für Österreich

Weber trifft souverän - 3:5.

 9.

Brozovic macht das 5:2 für Kroatien.

 8.

Szilagyi verkürzt auf 2:3, im Gegenzug stellen die Kroaten auf 4:2.

 6.

Da ist das erste Tor für Österreich: Hermann trifft zum 1:3.

 5.

Siebenmeter für Kroatien

Cupic verwandelt bombensicher unter die Latte.

 4.

Nächster Fehlwurf der Österreicher, aber auch die Kroaten machen es nicht besser. Viel Hektik auf beiden Seiten zu Spielbeginn. Gelbe Karte für Österreichs Romas Kirveliavicius.

 3.

Schneller Konter der Kroatien, die zum 1:0 verwerten und auch gleich das 2:0 nachlegen.

 2.

Strafe für Kroatien

Österreich gleich einmal in Überzahl - aber gleich mit einer vergebenen Hundertprozentigen - Goalkeeper Alilovic hält.

 1. Spiel- Minute

Österreich heute ganz in rot, Kroatien in weiß. Überraschung zum Auftakt: Kroatien mit einer eher abwartenden 6-0 Verteidigung.

 17:00

Anpfiff

Und los geht's. Österreich mit dem Anwurf in der ersten Halbzeit.

 16:57

Die Hymnen werden abgespielt - in Kürze geht's los.

 16:55

Unsere Trümpfe

Abgesehen von Spielmacher Viktor Szilagyi und Goalie Nikola Marinovic sind das unsere Flügelspieler: Raul Santos und Robert Weber, die aktuell die deutsche Bundesliga kurz und klein schießen.

 16:53

Die Teams sind bereits in der Halle und werden nun vorgestellt.

 16:37

Promi-Fan

Österreichs Team darf sich heute über prominente Unterstützung auf den Rängen freuen: David Alaba hat angekündigt sich das Spiel vor Ort anzusehen. Der ÖFB-Superstar weilt derzeit ja mit den Bayern in Katar auf Trainingslager.

 15:30

Herzlich willkommen beim oe24-Ticker. Heute geht die Handball-WM in Katar los. Österreich trifft ab 17 Uhr auf Gruppenfavorit Kroatien. Wir berichten für Sie natürlich LIVE.