spurs mavericks

NBA

Spurs schlagen Mavericks

Artikel teilen

Texas-Derby: San Antonio Spurs geben sich gegen Nowitzki und seine Dallas Mavericks keine Blöße.

Der dreifache Meister setzte sich beim Finalisten der Vorsaison 97:91 durch. In der vergangenen Spielzeit hatte Dallas den damals amtierenden Champion San Antonio noch im dramatischen Semifinale der Western Conference mit einem entscheidenden Sieg nach Verlängerung die Chance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung genommen.

Dafür revanchierten sich die Spurs im Saisonauftakt der beiden Titelkandidaten, in dem sie in den ersten drei Vierteln lange Zeit zurückgelegen waren. Der Franzose Tony Parker führte San Antonio trotz einer Knöchelverletzung mit 19 Punkten an. Der deutsche Dallas-Star Dirk Nowitzki kam auf 21 Zähler. Die Los Angeles Clippers besiegten die Denver Nuggets 96:95. Routinier Sam Cassell erzielte 35 Punkte, darunter die beiden entscheidenden Freiwürfe zwölf Sekunden vor Schluss.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo