Teenie-Star stirbt bei Jux-Rennen im Pool

USA geschockt

Teenie-Star stirbt bei Jux-Rennen im Pool

17-jähriger Highschool-Star erlitt im Swimmingpool Herzinfarkt.

Unfassbare Tragödie in der US-Kleinstadt Lee's Summit (Missouri): Die erst 17-jährige Emma Aronson kollabierte während eines Jux-Rennens mit Freunden im Swimmingpool. Die Freunde leisteten sofort Erste Hilfe, konnten den blonden Teenager aber nicht mehr retten. Auch die kurz später eintreffende Rettung konnte nur mehr den Tod von Emma feststellen.

Die ganze Stadt ist nun unter Schock: Aronson galt im Basketball-Team ihrer Highschool als vielversprechendes Talent, das den Sprung auf eines der angesehenen Colleges hätte schaffen können. Bei Emma wurden nie zuvor irgendwelche Herzprobleme festgestellt - bis das Herz bei dem Jux-Schwimmrennen aufhörte zu schlagen.

"Das Wettschwimmen war vorbei und sie saß am Poolrand", erzählte Jason Aronson, Vater von Emma, gegenüber ABC News. "Sie sagte, dass sie sich müde fühlte, dann kollabierte sie plötzlich." Jason Aronson weiter: "Sie war immer ein kleiner Wildfang und hing mit Burschen ab, denen sie immer Paroli bieten konnte."