Thiem greift nach erstem Heimsieg

ATP-Turnier in Kitzbühel

Thiem greift nach erstem Heimsieg

Shootingstar Dominic Thiem (22) greift in Kitzbühel nach erstem Turniersieg.

"Wir rollen Dominic den roten Teppich aus", verspricht Turnierdirektor Alex Antonitsch. Der ehemalige Tennisprofi reibt sich angesichts der Euphorie um unseren Top-10-Spieler die Hände: "Die Nachfrage ist so groß wie zu den Zeiten von Thomas Muster."

Muster feierte einzigen Heimsieg in Kitzbühel
Als Muster 1993 als bislang einziger Österreicher den heimischen Sandplatz-Klassiker gewann, war Thiem noch nicht auf der Welt. 23 Jahre später ist er drauf und dran, in die Fußstapfen seines Idols zu treten. Dieser Tage erholt sich Thiem von seiner bösen Kieferhöhlen-Infektion. "Dominic ist acht Tage im Bett gelegen, er hat zehn Tage nicht Tennis gespielt", verrät sein Betreuer Günter Bresnik. Seinen für diese Woche in Hamburg geplanten Start sagte unser Tennis-Held ab. Erst zu Wochenbeginn schlug er mit seinem Vater die ersten Bälle.

Erster Heimsieg fällig
Ab Samstag wird sich Thiem in Kitzbühel auf die Höhenlage einstimmen. Vor seinem ersten Einzel-Aufschlag spielt er am Dienstag Doppel mit Dennis Novak. Dann sollte er bereit sein für den großen Coup: Nach dem Finale 2014 und dem Semifinale 2015 ist der erste Heimsieg jetzt fällig!