12-jähriger Niederösterreicher gewinnt Champions-League-Match

Tischtennis-Sensation

12-jähriger Niederösterreicher gewinnt Champions-League-Match

Julian Rzihauschek aus Niederösterreich schrieb in der Tischtennis-Champions-League in Düsseldorf Geschichte.

Der zwölfjährige Julian Rzihauschek hat mit einem Sieg im letzten Gruppenmatch von Walter Wels beim Champions-League-Turnier in Düsseldorf für Furore gesorgt. Der wie der gleichaltrige Petr Hodina nach Coronafällen von Stammspielern ins Aufgebot gerutschte Jungspund besiegte im Duell mit dem dänischen Club Roskilde am Sonntag Antoine Doyen sensationell 3:2. Der Erfolg blieb der einzige des Abends, Wels unterlag 1:3. Die ersten zwei Gruppenspiele waren 0:3 verloren gegangen.

Daniel Habesohn scheiterte indes mit Mühlhausen knapp am möglichen Viertelfinal-Einzug. Der ÖTTV-Legionär spielt mit seinem deutschen Club im Frühjahr wie Wels im Europe Cup weiter.