Van de Poel behält Leader-Position

Tour de Suisse

Van de Poel behält Leader-Position

Die 4. Etappe der Radrundfahrt Tour de Suisse hat am Mittwoch keinen Umsturz im Gesamtklassement gebracht.  

Auf den 171 Kilometern von St. Urban nach Gstaad setzte sich der Schweizer Stefan Bissegger im Sprint einer Dreier-Spitzengruppe durch. Das Feld mit den Gesamt-Besten um Leader Mathieu van der Poel (NED) erreichte das Ziel mit einem Rückstand von 5:16 Minuten, darunter auch der Österreicher Hermann Pernsteiner. Van der Poel rettete 38 Sekunden Vorsprung auf Bissegger.

Am Donnerstag folgt die erste Berg-Etappe des World-Tour-Rennens. Gleich nach dem Start in Gstaad folgt der Aufstieg zum Col du Pillon, ehe es hinunter ins Rhonetal geht. Das gesamte Team Intermarche-Wanty Gobert verließ die Rundfahrt indes nach einem positiven Coronatest eines Mitarbeiters vorzeitig. Die Tests unter den Sportlern der belgischen Mannschaft waren allesamt wiederholt negativ ausgefallen.