Sportmix

Waffen, Drogen, Pyros: Polizei nimmt Rapid-Fan-Vereinslokal auseinander

Artikel teilen

Auch verbotene pyrotechnische Gegenstände entdeckt - Mieter angezeigt.

Wien. In einem Vereinslokal von Rapid-Fußballfans – angeblich der Hooligan-Gruppe "Lords" – in Wien-Penzing sind Donnerstagmittag Drogen, Waffen und verbotene pyrotechnische Gegenstände entdeckt worden. Der Mieter der Räumlichkeiten wurde angezeigt, die illegalen Gegenstände sichergestellt, berichtete die Polizei am Freitag.

© LPD Wien
Waffen, Drogen, Pyros: Polizei nimmt Rapid-Fan-Vereinslokal auseinander

© LPD Wien
Waffen, Drogen, Pyros: Polizei nimmt Rapid-Fan-Vereinslokal auseinander

Beamte der Polizeiinspektion Linzer Straße bemerkten starken Cannabis-Geruch, der aus dem Keller des Mehrparteienhauses in der Cumberlandstraße kam, und holten sich aufgrund des Verdachts auf Drogen von der Staatsanwaltschaft eine Anordnung zur Hausdurchsuchung. Die Polizisten fanden daraufhin eine größere Menge Marihuana, das in Papiersäcken und vakuumiert in Blechdosen verpackt war. Auch Drogenutensilien wie etwa eine Waage wurde entdeckt.

© LPD Wien
Waffen, Drogen, Pyros: Polizei nimmt Rapid-Fan-Vereinslokal auseinander

© LPD Wien
Waffen, Drogen, Pyros: Polizei nimmt Rapid-Fan-Vereinslokal auseinander

© LPD Wien
Waffen, Drogen, Pyros: Polizei nimmt Rapid-Fan-Vereinslokal auseinander

In dem Lokal befanden sich auch eine Gaspistole, ein Baseballschläger und die verbotenen "Knatterpatronen". In den Räumlichkeiten hielt sich niemand auf. Der Mieter, ein 28-jähriger Österreicher, wurde ausgeforscht und angezeigt. Gegen ihn bestand bereits ein aufrechtes Waffenverbot. Der Mann erhielt deshalb eine Anzeige nach dem Waffengesetz, dem Suchtmittelgesetz sowie dem Wiener Veranstaltungsstättengesetz.

OE24 Logo