safina

sportmix

Zweiter Turniersieg für Safina in L.A.

Artikel teilen

French-Open-Finalistin Dinara Safina ist am Sonntag im Eiltempo zu ihrem ersten Titel auf US-Boden gestürmt.

Die 22-jährige Russin fertigte im Finale des mit 600.000 Dollar dotierten Tennis-Turniers in Los Angeles die Italienerin Flavia Pennetta in 1:10 Stunden mit 6:4,6:2 ab.

Österreicherinnen-Schreck
Pennetta hatte im Turnierverlauf die beiden Österreicherinnen Tamira Paszek (2. Runde) und Sybille Bammer (Viertelfinale) ausgeschaltet. Im Endspiel bekam die als Turnier-Nummer zehn gereihte Italienerin von "Angstgegnerin" Safina aber erneut ihre Grenzen aufgezeigt. Für Pennetta war es die vierte Niederlage in ebenso vielen direkten Duellen mit der nunmehrigen Weltranglisten-Achten.

Safina brillierte als Rückschlägerin
Safina, die im Halbfinale mit der Serbin Jelena Jankovic die Nummer zwei der Damen-Tenniswelt eliminierte, ließ vor allem als Rückschlägerin ihre Klasse aufblitzen und nahm Pennetta gleich sechsmal Mal den Aufschlag ab. "Mein Service hat heute nicht funktioniert. Ich war die ganze Zeit nervös, weil ich wusste, wenn der erste Aufschlag nicht kommt, dann kommt ein harter Return", meinte die 26-jährige Pennetta.

Safina: "Habe gutes Finale gespielt"
Safina bewahrte im Endspiel dagegen einen kühlen Kopf, was sich letztlich als Schlüssel zu ihrem zweiten Turniersieg des Jahres (nach Berlin im Mai) erwies: "Ich war zwar vor dem Spiel ein bisschen nervös, aber dann habe ich ein gutes Finale gespielt. Mein Coach hat gar nicht gewusst, was mit mir los war, dass ich auf dem Court so ruhiggeblieben bin. Ich muss jetzt so weitermachen und darf nicht wieder die alte Dinara werden."

OE24 Logo