Alaba wirbt für Freigabe von Gras

"Legalize it"

Alaba wirbt für Freigabe von Gras

Der Bayern-Star setzte mit seinem T-Shirt ein deutliches Zeichen.

Österreichs Fußball-Superstar David Alaba hat ein turbulentes Jahr hinter sich, die Weihnachtspause nutzte der Bayern-Spieler nun für einen Abstecher in seine Heimatstadt Wien. Dort besuchte der 25-Jährige ein Konzert von RAF Camora und setzte dabei mit seinem T-Shirt ein deutliches Zeichen.

Alaba trug nämlich ein "Legalize it"-Shirt und trat damit für die Freigabe von Cannabis ein. Auf Instagram postete Kroko Jack ein Foto mit dem Superstar, der 25-Jährige soll zudem auch auf der Bühne aufgetreten sein.

Wos hed sei Voda dau..? Danke Jesus dass ich David sehen durfte! Danke an Raf Camora & 187, Trettmann, Joshimizu, Irievibrations Records uvm für eine unvergessliche Nacht! #geschichte #alabaisjesuprophet #rafisking #187bees #mozart2020

Ein Beitrag geteilt von Kroko Jack (@kroko_jack) am

Ob die Bayern-Bosse mit der Aktion des Österreichers ihre Freude haben, ist nicht bekannt, politische Aussagen von Fußball-Profis sind aber äußerst selten. Zudem setzt das Bundesland Bayern auf eine harte Anti-Drogen-Politik.

Alaba war übrigens nicht der einzige Fußballer, der das Konzert besuchte. Auch die beiden Rapid-Spieler Tobias Knoflach und Dejan Ljubicic ließen sich RAF Camora nicht entgehen.