Lampard

Verrückt

Domina-Skandal um Frank Lampard

Artikel teilen

Laut Medienberichten geht es in einem seiner Häuser wild zur Sache.

Im Februar beendete er seine aktive Laufbahn: "Nach unglaublichen 21 Jahren habe ich beschlossen, dass jetzt die richtige Zeit ist", schrieb Frank Lampard via Facebook. 106 Länderspiele hatte er für England bestritten. Mit dem FC Chelsea, wo er von 2001 bis 2014 kickte, gewann er die Champions League, wurde mehrfach Meister.

Mit Fußball hat er Millionen verdient und zugleich für sein Rentner-Dasein vorgesorgt. So besitzt der Vater zweier Töchter mehrere Immobilien. Die jüngsten Berichte dürften ihm allerdings keinesfalls gefallen. Denn: Eines seiner Londoner Häuser wurde zum Sex-Kerker umfunktioniert.

Wie die Sun berichtet, hatte sich Davina Ward als vermeintliche Fitnesstrainerin in ein 3.400 Pfund teures Anwesen eingemietet. Statt in einer Kraftkammer lässt die dort als Domina ihre Muskeln spielen und drehte Pornofilme. Inmitten unwissender Familien soll sie ihre Kunden zudem mit Drogen versorgt haben.

Das hat wohl Konsequenzen

Ein Undercover-Reporter hatte sich über eine Escort-Agentur für 800 Pfund Zugang zu "Diverse Stacey" verschafft und so den Skandal aufgedeckt. In ihrem Profil bezeichnet sie sich selbst als "Londons heißeste, versauteste und verdammt nochmal wildeste Frau".

Lampard kündigte Konsequenzen an. Ein Sprecher ließ ausrichten: "Frank Lampard hat mehrere Immobilien, die alle von seiner Agentur verwaltet werden. Diese wird die ernsten Anschuldigungen sofort untersuchen."

OE24 Logo