Eklat um WhatsApp-Nachricht von Jens Lehmann

"Ist Dennis euer Quotenschwarzer?"

Eklat um WhatsApp-Nachricht von Jens Lehmann

Ex-DFB-Tormann Jens Lehmann hat sich mit einer an den falschen Absender verschickten Nachricht ordentlich in die Nesseln gesetzt.

Dennis Aogo war Dienstagabend wieder mal als Experte bei "Sky" und analysierte das Champions-League-Halbfinale zwischen Manchester City und Paris Saint-Germain (2:0). Alles lief wie gewohnt, Aufregung gab es erst nach der Sendung. Der ehemalige Bundesliga-Profi postete auf Instagram einen Screenshot seines Handy-Displays. Darauf war ein zum Teil geschwärzter Nachrichtenverlauf zwischen ihm und Ex-DFB-Torwart Jens Lehmann zu sehen. Ein Satz des Ex-Keepers von Dortmund und Arsenal war nicht durchgestrichen und für Aogos 81 000 Follower zu sehen.

Lehmann schrieb: "Ist Dennis eigentlich euer Quotenschwarzer?" Dazu ein lachender Smiley.

Aogo fragt Lehmann zurück: "WOW, dein Ernst? Die Nachricht war wohl nicht an mich gedacht!!!"

Der 51-Jährige Lehmann bekam von "Bild" die Möglichkeit sich zu äußern udn wurde befragt. Lehmann: "Ich habe bereits mit Dennis telefoniert und ihn um Verzeihung gebeten, wenn meine Äußerung despektierlich rübergekommen ist. Sie war überhaupt nicht so gemeint, sondern positiv. Da er als Sky-Experte fachkundig ist und in seinem Auftreten sehr stark. Und deshalb auch die Quote erhöht. Das wollte ich damit sagen, aber war von mir unglücklich ausgedrückt. Da die WhatsApp von meinem Handy rausging, übernehme ich die Verantwortung dafür. Es war eine private Nachricht."

An wen Lehmann die Nachricht eigentlich schicken wollte, ließ er offen.