Hirscher startet am Wochenende als Rallye-Fahrer

Beim GP Ice Race

Hirscher startet am Wochenende als Rallye-Fahrer

Der erfolgreichste Skirennläufer aller Zeiten ist zurück am Start und zwar als Rallye-Fahrer beim GP Ice Race in Zell am See.

Beim GP Ice Race in Zell am See am kommenden Wochenende (1./2. Februar) kämpft Marcel Hirscher wieder um die Ideallinie. Er wechselt aber von zwei Brettern auf vier Räder. Dabei fährt er einen 600 PS starken Rallycross-Boliden von Audi. Zur optimalen Vorbereitung hat der 30-jährige Motorsport-Rookie ein spezielles Fahrtraining mit Reinhold Sampl absolviert – auf der Winter-Trainingsstrecke der Gemeinde Muhr im Salzburger Lungau! 

© Samo Vidic Red Bull Content Pool

Marcel Hirscher feiert beim GP Ice Race am alten Flugplatz in Zell am See-Kaprun sein Comeback auf Schnee und Eis. Der achtfache Gesamtweltcupsieger gibt mit dem Audi EKS RX S1 008 Gas, der in den Jahren 2018 und 2019 in der FIA World Rallycross Championship im Einsatz war. Einer der stärksten Boliden, den es in dieser Klasse gibt – und einer, der am schwierigsten zu fahren ist.

© Samo Vidic Red Bull Content Pool