Müller-Wohlfahrt hört als Bayern-Teamarzt auf

Nach 40 Jahren:

Müller-Wohlfahrt hört als Bayern-Teamarzt auf

77-Jähriger will sich auf seine Praxis und ein wissenschaftliches Projekt konzentrieren. 

München. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hört nach vier Jahrzehnten als Mannschaftsarzt des FC Bayern München auf. Der 77-Jährige werde seine Tätigkeit beim Verein Ende Juni beenden, gab der deutsche Fußball-Rekordmeister am Freitag bekannt.

Der Facharzt für Orthopädie und Sportmedizin war 1977 zu den Bayern gestoßen und mit einer kurzen Unterbrechung mehr als 40 Jahre lang Mannschaftsarzt. Bei der deutschen Nationalmannschaft zog er sich nach der WM 2018 in Russland zurück. Die Betreuung der Bayern-Stars wie David Alaba setzen zwei Ärzte aus seinem bisherigen Team fort.

Müller-Wohlfahrt will sich künftig auf seine Praxis in München konzentrieren und daneben mit dem Universitätsklinikum "Rechts der Isar" an einem wissenschaftlichen Projekt arbeiten. Ziel ist die Entwicklung eines Computer-Programms, das mittels Künstlicher Intelligenz Muskelverletzungen anhand von MRT-Bildern diagnostiziert.