Ronaldos Luxus-Sportwagen bei Crash geschrottet

CR7 saß nicht am Steuer

Ronaldos Luxus-Sportwagen bei Crash geschrottet

Artikel teilen

Der Bugatti Veyron von Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo crasht auf Mallorca in eine Mauer. CR7 saß nicht am Steuer.

Mallorca. Ronaldos Mallorca-Urlaub mit seiner Familie wird von einem Crash überschattet: Ronaldos Sportwagen vom Typ Bugatti Veyron ist laut Medienberichten in Sa Coma im Grossraum der Hauptstadt Palma verunfallt –  wie "Ultima Hora" erfuhr, saß der Fußball-Superstar von Manchester United nicht am Steuer. Er soll auch nicht im Auto mitgefahren sein. Der Luxus-Sportwagen, der knapp zwei Millionen Euro kostet und Spitzengeschwindigkeit von 400km/h erreicht, soll von Ronaldo eigens aus Manchester nach Mallorca eingeflogen worden sein.

© Ultima Hora
Ronaldos Luxus-Sportwagen bei Crash geschrottet
× Ronaldos Luxus-Sportwagen bei Crash geschrottet

Der Fahrer hatte offenbar die Kontrolle über den nicht ganz einfach zu handhabenden Sportwagen verloren und krachte in eine Hausmauer. Er erlitt keine Verletzungen. Beim Unfall soll die Frontpartie des Autos beschädigt worden sein.  

Der portugiesische Fußball-Superstar urlaubt mit seiner Familie seit einigen Tagen auf Mallorca. Zumeist sind die auf seiner Yacht, die sich zeitweise nahe dem Hafen Port Adriano befand. Neben dem Bugatti steht ihm auch ein schwarzer Allrad-Mercedes zur Verfügung.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo