Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

French Open, 2. Runde

Dominic Thiem spaziert locker weiter

ÖTV-Star zündet zwar kein Feuerwerk, setzt sich aber souverän durch.

Mit einer alles andere als überzeugenden Leistung, aber dennoch sicher ist Dominic Thiem am Mittwoch in die dritte Runde der mit 36 Mio. Euro dotierten French Open eingezogen. Der 23-jährige Niederösterreicher besiegte auf dem Court Suzanne Lenglen den italienischen Qualifikanten Simone Bolelli nach 2:22 Stunden mit 7:5,6:1,6:3. Er steht in seinem 14. Major zum siebenten Mal unter den letzten 32.

Thiem ist damit auch erstmals bei einem Grand-Slam-Tennisturnier in den ersten zwei Matches mit gesamt 6:0-Sätzen weitergekommen. In der nächsten Runde trifft er am Freitag entweder auf den als Nummer 25 gesetzten US-Amerikaner Steve Johnson oder den Kroaten Borna Coric.

"Der erste Satz war sehr knapp. Das war ein Schlüssel dafür, dass ich heute gewonnen habe", meinte Thiem noch auf dem Platz. Das Match begann zunächst gar nicht nach dem Geschmack Thiems oder seiner Fans, die übrigens auch im zweitgrößten Stadion von Roland Garros klar in der Überzahl waren.

Thiem nicht gefährdet, aber anfällig

Der Weltranglisten-7. musste gegen die Nummer 470 gleich den Aufschlag zum 0:2 abgeben und geriet mit 0:3 in Rückstand. Nach einem Rebreak zum 2:3 ging es bis zum 4:4 mit dem Aufschlag. Im neunten Game ließ Thiem drei Breakbälle zum 5:4 aus. Vergebene Breakchancen sollten sich auch in der Folge noch als ein Schwachpunkt im Spiel des Vorjahres-Halbfinalisten herauskristallisieren. Zum 6:5 gelang Thiem aber das Break und nach 48 Minuten servierte er zum 7:5 aus.

Als er Satz zwei mit einer 2:0-Führung begonnen hatte und bei 15:40 zwei Bälle zum Doppelbreak vorfand, sah es nach einer ganz glatten Angelegenheit aus. Doch erst zum 4:1 gelang es ihm mit dem fünften Breakball, Bolelli zum zweiten Mal in diesem Satz das Service abzunehmen. Nach 88 Minuten führte Thiem mit 2:0 in Sätzen.

So richtig frei gespielt hatte sich der achtfache Turniersieger und Madrid-Finalist aber auch danach noch nicht. So vergab er im dritten Durchgang bei 3:2 nicht weniger als acht (!) Breakbälle und ließ Bolelli noch einmal auf 3:3 ausgleichen.

"Macht oft nur das, was notwendig ist"

Danach war der Zug für den Italiener, der nach einer Verletzung im Ranking weit zurückgefallen ist (sein "personal best" war ATP-36.), aber abgefahren. Bei 5:3 begann Thiem zwar mit seinem siebenten Doppelfehler, dann ließ er bei 15 beide aber drei Asse en suite zu seinem 31. Sieg in dieser Saison folgen. Am Ende standen zwar 42 Winnern 32 unerzwungene Fehler gegenüber, doch an den vielen nicht verwerteten Breakchancen (nur 6 von 30) und der ersten Aufschlagquote (47 Prozent) sieht man doch auch Mängel im Spiel des Lichtenwörthers.

"Es ist natürlich immer ein Gewürge. Man hat am Ende gesehen wie gut er spielt eigentlich. Man sieht auch wie gut er spielt, wenn es notwendig ist", sagte Thiem-Coach Günter Bresnik. "Aber es ist halt störend, dass er so lange braucht, bis er sich freispielt. Er ist ein Spieler, der halt oft nur das macht, was notwendig ist, warum auch immer."

 13:46

Auf Wiedersehen

Das war's vom Tennis für heute: Dominic Thiem ist wieder am Freitag im Einsatz. Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden!

 13:37

Spiel, Satz und Sieg

Thiem steht in der dritten Runde der French Open. Er besiegt den Italiener Simone Bolelli in drei Sätzen.

 13:35

5:3 - Break Thiem

Da ist wohl die Entscheidung! Thiem schnappt sich das Break und serviert nun zum Matchgewinn.

 13:33

15:40 - Aufschlag Bolelli

Da ist der Return - und das Break! Thiem positioniert sich nun deutlich weiter vorne beim Aufschlag und das macht sich bezahlt. Er nimmt den Ball früh, macht so den Punkt. Keine Chance für Bolelli.

 13:32

15:30 - Aufschlag Bolelli

Wenn der Ball mal im Spiel ist, macht zumeist Thiem den Punkt: Mit einem Rahmentreffer hat er diesmal aber viel Glück.

 13:31

15:0 - Aufschlag Bolelli

Thiem hat beim Return nun große Probleme. Diesmal schlägt er eine Vorhand weit ins Aus.

 13:30

4:3 - Game Thiem

Thiem hat anders als sein Gegner bei eigenem Aufschlag keinerlei Probleme. Nimmt er jetzt Bolelli das Service ab?

 13:28

40:15 - Aufschlag Thiem

Thiem beweist sein feines Händchen: Mit druckvollen Schlägen drängt er Bolelli zurück und vollendet mit einem perfekten Stopp.

 13:27

3:3 - Game Bolelli

Ein Satz mit X, das war wohl nix: Thiem lässt unzählige Break-Möglichkeiten liegen. Der nächste Fehler von der Grundlinie sorgt für das 3:3. Bitter!

 13:25

Vorteil & Aufschlag Bolelli

Thiem geht mit der Rückhand volles Risiko - das wird nicht belohnt. Danach leistet er sich einen leichten Fehler und beschert Bolelli einen Spielball.

 13:24

Einstand - Aufschlag Thiem

Unglaublich, auch der siebente Break-Ball bleibt ungenutzt. Bolelli geht in die Offensive und behält beim Smash die Nerven.

 13:23

Einstand - Aufschlag Bolelli

Der Italiener wehrt Break-Chance Nummer fünf und sechs ab. Thiems Rückhand ist mal wieder zu lang.

 13:22

Vorteil Thiem - Aufschlag Bolelli

Thiem findet diesmal in den Ballwechsel und holt sich per Rückhand-Long-Line den fünften Break-Ball. Auf geht's, Dominic!

 13:20

Einstand - Aufschlag Bolelli

Vierter Break-Ball für Thiem, vierter Return-Fehler: Die Rückhand landet im Netz. Jetzt muss er aber mal den Sack zumachen, sonst droht ein vierter Satz.

 13:19

Einstand - Aufschlag Bolelli

Thiem lässt Bolelli super laufen und schnappt sich die Break-Chance. Die vergibt er schließlich mit einem leichten Return-Fehler.

 13:18

Vorteil & Aufschlag Bolelli

Thiem haut zunächst einen Rückhand-Return, dann eine Vorhand ins Netz. Bolelli kann so wieder zwei Break-Bälle abwehren.

 13:16

15:40 - Aufschlag Bolelli

Leichter Rückhand-Fehler von Bolelli - und zwei Break-Chancen für Thiem. Nutzt er eine davon, wäre das wohl die Entscheidung.

 13:14

15:0 - Aufschlag Bolelli

Thiem kommt nicht auf die Rückhand von Bolelli, weil sie dieser immer wieder umläuft. Irgendwann wird der Druck zu groß und Bolelli haut die Vorhand ins Eck.

 13:13

3:2 - Game Thiem

Überlegt wehrt Thiem am Netz den Break-Ball ab. Mit zwei ersten Aufschlägen holt er sich schließlich das 3:2.

 13:11

30:40 - Aufschlag Thiem

Was ist denn hier los? Thiem leistet sich zwei Doppelfehler in Folge. Jetzt hat Bolelli die Break-Chance - damit war nicht zu rechnen.

 13:10

2:2 - Game Bolelli

Obwohl der Italiener mit seinen Schlägen hadert und langsam an den Kraftreserven nagt, hält er sich mit dem Aufschlag im Match.

 13:07

15:15 - Aufschlag Bolelli

Es ist immer das gleiche Bild: Thiem steht beim Rückhand-Return weit hinter der Grundlinie. Bolelli zieht mit der Vorhand durch und haut sie ins Netz. Punkt Thiem.

 13:05

2:1 - Game Thiem

Bolelli möchte per Slice das Tempo drosseln. Thiem lässt das nicht zu. Er umläuft die Rück- und punktet mit der Vorhand.

 13:03

30:30 - Aufschlag Theim

Der Niederösterreich fackelt mit der Rückhand nicht lange und nagelt sie an die Linie. Wichtiger Punkt beim Stand von 15:30.

 13:01

1:1 - Game Bolelli

Ein mühevolles Aufschlagspiel für Bolelli. Thiem hatte seine Chancen - wird sie aber, wenn er so weiterspielt, auch in den nächsten Games bekommen.

 13:00

Vorteil & Aufschlag Bolelli

Thiem versucht eine Rückhand lang an die Linie zu legen. Leider etwas zu lang. Spielball für Bolelli.

 12:58

Einstand - Aufschlag Bolelli

Großartiger Punkt von Thiem: Er bestimmt vom ersten Schlag an den Ballwechsel. Eine Vorhand mit tollem Winkel bringt den Erfolg.

 12:56

Vorteil & Aufschlag Bolelli

Bolelli steckt nicht auf und wehrt sich gegen die Vorentscheidung: Er drängt Thiem zurück, geht selbst nach und macht per Smash den Punkt.

 12:53

30:30 - Aufschlag Bolelli

Thiem steht beim Return wieder fast an der Werbebande. Teilweise ist er auf den Fernsehbildern gar nicht mehr zu sehen. Bolelli kann das zu selten nutzen. Diesmal haut er den Ball ins Netz.

 12:51

1:0 - Game Thiem

Bolelli kommt an den ersten Aufschlag zwar heran, bringt ihn aber nicht zurück. Thiem legt im dritten Satz somit vor.

 12:49

40:0 - Aufschlag Thiem

Thiem lässt sich von der kurzen Unterbrechnung nicht rausbringen. Er schlägt stark auf und zieht gleich mal davon.

 12:45

Bolelli wird behandelt

Dem Italiener macht offenbar der Oberschenkel Probleme. Er lässt sich auf dem Platz behandeln. Hoffentlich ist es nichts schlimmes.

 12:43

6:1 - Satzgewinn Thiem

Wieder der Stopp von Bolelli - und wieder der Fehler: Thiem erobert auch den zweiten Satz. Der Widerstand des Italieners scheint gebrochen.

 12:40

15:40 - Aufschlag Bolelli

Thiem steht beim Return unheimlich weit hinten. Bolelli möchte sich das zunutze machen und streut den Stopp ein. Der misslingt.

 12:38

5:1 - Game Thiem

Bolelli hat den Satz offenbar abgehakt. Thiem lässt sich davon nicht beirren und macht das, was er am besten kann: nämlich Winner schlagen. Diesmal mit der Rückhand entlang der Linie.

 12:37

40:0 - Aufschlag Thiem

Der 23-Jährige läuft nun langsam heiß: Einem Ass mit dem zweiten Aufschlag folgt eine krachende Vorhand. Stark.

 12:34

4:1 - Break Thiem

Den fünften Break-Ball nutzt Thiem: Bolelli drängt den Österreicher per Kick-Aufschlag nach außen. Ihm misslingt aber der folgende Stopp komplett. 4:1 für Thiem. War das die Vorentscheidung?

 12:33

Vorteil Thiem - Aufschlag Bolelli

Thiem hat bei diesem Ballwechsel Glück: Bolelli rückt auf. Ein Netzroller bringt ihn aber aus dem Konzept. Der Volley bleibt so auf seiner Seite liegen.

 12:31

Einstand - Aufschlag Bolelli

Thiem lässt die nächste Break-Chance liegen. Eine Vorhand fliegt etwas zu weit. Bolelli hat bei eigenem Aufschlag im zweiten Satz aber Probleme.

 12:30

Einstand - Aufschlag Bolelli

Thiem kommt gut in den Ballwechsel und versucht Bolelli über die Rückhand zu knacken. Der Italiener hält mit einem Long-Line-Ball stark dagegen.

 12:28

30:40 - Aufschlag Bolelli

Zunächst trifft Bolelli eine Vorhand unsauber, jagt sie in den Himmel. Danach bleibt ein Ball an der Netzkante hängen. Break-Chance für Thiem.

 12:27

3:1 - Game Thiem

Problemlos bringt der Niederösterreicher seinen Aufschlag in trockene Tücher. Das sieht nun deutlich souveräner aus als im ersten Satz.

 12:24

30:15 - Aufschlag Thiem

Thiem leistet sich am Netz einen leichten Fehler: Den Stopp erläuft Bolelli. Thiem bleibt aufmerksam, den Volley legt er ins Netz. Mit dem folgenden Aufschlag stellt er danach auf 30:15.

 12:23

2:1 - Game Bolelli

Der Italiener erkämpft sich dieses Game. Klar ist aber: Thiem hat das richtige Rezept gefunden. Er weiß, wie er Bolelli wehtun kann.

 12:21

Vorteil & Aufschlag Bolelli

Ganz starker Punkt von Bolelli: Thiem schickt den Italiener von Links nach Rechts. Irgendwann wird es Bolelli zu bunt. Unter großem Druck knallt er eine Rückhand die Linie entlang. Da ist Thiem machtlos.

 12:18

40:40 - Aufschlag Bolelli

Thiem holt mit der Vorhand zum Gewinnschlag aus. Leider landet er ganz knapp neben der Linie. Schade. Da fehlte nicht viel.

 12:17

15:40 - Aufschlag Bolelli

Mit dem 2:0 im Rücken zwingt Thiem dem Italiener zunehmend sein Spiel auf. Bolelli läuft und läuft, Thiem jedoch bleibt am Drücker und macht per Rückhand den Punkt.

 12:15

2:0 - Game Thiem

Thiem erobert dieses wichtige Game und bestätigt somit das Break. Auf sein Service kann er sich in kritischen Phasen verlassen - den Doppelfehler mal ausgenommen.

 12:14

Vorteil Bolelli - Aufschlag Thiem

Doppelfehler von Thiem - und zwar zum unangenehmsten Zeitpunkt. Bolelli bekomm somit die Chance auf das Re-Break.

 12:12

Einstand - Aufschlag Thiem

Thiem hat zunächst Glück mit einem Netzroller. Bolelli lockt ihn danach ans Netz und bleibt selbst aufmerksam. Einstand.

 12:11

30:30 - Aufschlag Thiem

Thiem muss das Break bestätigen und gerät mit 15:30 in Rückstand. Er geht damit aber um, wie es ein Top-Spieler eben tut: Thiem übernimmt die Kontrolle, geht Risiko und wird belohnt.

 12:09

1:0 - Break Thiem

Thiem lässt den Italiener laufen. Der versucht irgendwann die Vorhand zu umlaufen und haut den Ball neben die Linie. Break Thiem. Das sieht nun richtig gut aus.

 12:07

Einstand - Aufschlag Bolelli

Thiem kann die beiden Break-Chancen nicht verwerten. Bolelli serviert zwei Mal in den Körper. Der Österreicher bringt den Return nicht zurück.

 12:05

15:30 - Aufschlag Bolelli

Thiem versteht es nun, seinen Gegner besser laufen zu lassen. Und damit hat Bolelli Probleme. Die ersten beiden Punkte gehen an Thiem, der dritte an den Italiener.

 12:03

7:5 - Satzgewinn Thiem

Thiem musste hart kämpfen, sich in das Match beißen - jetzt holt er sich aber den ersten Durchgang. Vielleicht findet er nun wieder die Sicherheit, die Präzision aus der ersten Runde.

 12:01

40:30 - Aufschlag Thiem

Thiem überrascht den Italiener mit einem kurzen Vorhand-Cross-Schlag. Da kommt Bolelli nicht mehr heran. Satzball Thiem.

 12:00

15:15 - Aufschlag Thiem

Thiem streut einen Stopp ein, der viel zu lange ist. Bolelli erläuft den Ball locker, weiß am Netz damit aber nichts anzufangen. Mit der Vorhand nimmt Thiem die Einladung an. Wichtiger Punkt.

 11:58

6:5 - Break Thiem

Im entscheidenen Moment schlägt Thiem zu. Wenn auch unter Mithilfe von Bolelli, der sich erneut eine Unzulänglichkeit leistet. Jetzt muss er "nur" ausservieren - aber das kann bekanntlich so schwer sein.

 11:56

0:40 - Aufschlag Bolelli

Bolelli versagen die Nerven: Er leistet sich drei leichte Fehler. Thiem hat nun drei Break-Chancen. Da muss er jetzt eine verwerten.

 11:54

5:5 - Game Thiem

In dieser schwierigen Phase kann sich Thiem auf seinen Aufschlag verlassen. Der Satzverlust ist damit abgewendet. Jetzt braucht er die Kür - sprich: das Break!

 11:53

15:30 - Aufschlag Thiem

Thiem fehlt von der Grundlinie die Feinabstimmung. Er bewegt sich nicht so locker wie gegen Tomic und haut den nächsten Ball weit ins Aus.

 11:52

0:15 - Aufschlag Thiem

Thiem serviert gegen den Satzverlust. Der wichtige erste Punkt geht an Bolelli. Eine Vorhand vor die Beine bringt Thiem nicht mehr übers Netz.

 11:50

4:5 - Game Bolelli

Thiem lässt gleich mehrere Break-Möglichkeiten liegen. Ein Rückhand-Fehler bringt Bolelli das Game. Ärgerlich. Da wäre viel mehr drin gewesen.

 11:48

Vorteil & Aufschlag Bolelli

Thiem hat noch immer Probleme mit der Rückhand. Wieder ist die Filzkugel im Aus. Langsam wird der Unmut größer.

 11:47

Einstand - Aufschlag Bolelli

Bolelli rückt nach Thiems Return nach. Der Angriffsschlag ist aber nicht zwingend genug. Thiem hat die Chance und die Zeit, trifft die Rückhand aber zu unsauber.

 11:45

30:40 - Aufschlag Bolelli

Der Satz geht in die entscheidende Phase - und Thiem macht nun ernst. Mit guter Länge in den Schlägen setzt er Bolelli unter Druck und macht am Netz locker den Punkt. Da ist die Break-Chance!

 11:43

4:4 - Game Thiem

Was Bolelli kann, kann unser Tennis-Held auch. Er stellt zu Null auf 4:4. Feuerwerk ist es bis jetzt keines. Thiem muss sich in den Satz reinarbeiten.

 11:40

30:0 - Aufschlag Thiem

Die Taktik von Thiem ist klar: Er versucht über Bolellis Rückhand zu dominieren. Das gelingt nun immer besser. Den entscheidenden Fehler begeht Bolelli jedoch mit der Vorhand.

 11:38

3:4 - Game Bolelli

Bolelli lässt seinem Gegenüber bei eigenem Aufschlag keine Chance. Zu Null holt er sich das Game. Jetzt muss Thiem nachziehen.

 11:37

3:3 - Game Thiem

Von 0:3 auf 3:3: Thiem hat nun endlich in die Partie gefunden. Günter Bresnik bejubelt das lautstark, spricht seinem Schützling Mut zu.

 11:36

40:15 - Aufschlag Thiem

Der Niederösterreich bringt Bolelli mit seinem Aufschlag unter Zugzwang. Und er geht nach. Am Netz lässt er mit dem Volley nichts anbrennen.

 11:32

2:3 - Break Thiem

Thiem meldet sich zurück im ersten Satz: Er nimmt Bolelli den Aufschlag ab - alles wieder in der Reihe.

 11:31

30:30 - Aufschlag Bolelli

Thiem wird mit dem Aufschlag weit nach außen gedrängt, kommt aber über die Rückhand von Bolelli zurück in den Ballwechsel. Der Slice des Italieners bleibt im Netz hängen. Jetzt wackelt Bolelli.

 11:30

1:3 - Game Thiem

Der ÖTV-Star schreibt erstmals an - ein ganz wichtiges Game. Vielleicht findet Thiem nun endlich besser in die Partie. Noch agiert er viel zu fehleranfällig.

 11:28

Einstand - Aufschlag Thiem

Der komfortable 40:0-Polster ist dahin: Thiem verschlägt einen Grundlinie-Schlag leichtfertig. So hat er sich das nicht vorgestellt.

 11:26

30:0 - Aufschlag Thiem

Thiem muss sich schütteln - und kühlen Kopf bewahren. Das gelingt bis jetzt gut: Zwei schnelle Punkte und eine krachende Vorhand, die Selbstvertrauen gibt.

 11:23

0:3 - Game Bolelli

Bolelli mit dem harten Aufschlag durch die Mitte. Thiems Vorhand fliegt neuerlich weit ins Aus. Für den 23-Jährigen läuft es noch gar nicht.

 11:22

0:2 - Break Bolelli

Thiem legt einen Kaltstart hin - das haben wir von ihm leider schon häufiger gesehen. Noch fehlt die Präzision in den Schlägen. Die nächste Rückhand landet neben der Linie.

 11:20

Einstand - Aufschlag Thiem

Thiem wehrt die Break-Bälle ab und hat selbst einen Spielball. Guter Aufschlag nach außen, das Feld ist offen - nur die Vorhand von Thiem kommt nicht.

 11:18

15:40 - Aufschlag Thiem

Zwei Break-Chancen für Bolelli: Der Italiener lauert auf einen Cross-Schlag von Thiem und jagt die Rückhand die Linie entlang. Erste kritische Phase für Thiem.

 11:17

15:30 - Aufschlag Thiem

Bolelli bringt den Niederösterreicher mit dem Return in Bedrängnis. Thiem versucht mit einer druckvollen Rückhand zu kontern. Aus!

 11:15

0:1 - Game Bolelli

Noch hat der 23-Jährige mit Abstimmungsproblemen zu kämpfen. Vor allem die Rückhand kommt nicht wie gewünscht. So schnappt sich Bolelli das erste Game.

 11:14

40:15 - Aufschlag Bolelli

Thiem macht den ersten Punkt, seine Return-Versuche danach geraten aber allesamt zu lang.

 11:13

Matchbeginn

Thiem startet als Rückschläger. Bolelli darf sich bei eigenem Aufschlag versuchen. Ab sofort heißt es Daumen drücken!

 11:10

Spieler am Court

Thiem und Bolelli schlagen sich gerade auf dem Court Suzanne Lenglen ein. Die Tribünen sind noch relativ leer.

 11:00

Fitness als Faktor

Je heißer, desto lieber ist es Thiem - und auch heute strahlt in Paris die Sonne. Der Niederösterreicher fühlte sich bereits in Runde 1 gegen Bernard Tomic bei diesen Bedingungen sichtlich wohl, spielte den Australier in drei Sätzen schwindlig. Hoffentlich gelingt ihm das auch heute!

 10:46

Respekt vor Bolelli

"Er hat unfassbare Schläge und spielt von hinten Winner aus allen Lagen", warnte Thiem bereits im Vorfeld vor Bolelli. Dennoch weiß auch Trainer Günter Bresnik: "Er spielt sicherlich unangenehm, er ist ein klassischer Sandplatzspieler. Wenn Dominic in Normalform spielt, dann ist er aber natürlich Favorit."

 10:44

Herzlich Willkommen

Unser Tennis-Held eröffnet heute den Grand-Slam-Tag: Dominic Thiem trifft auf Simone Bolelli. Die Nummer sieben der Welt ist gegen den Qualifikaten haushoher Favorit. Um 11 Uhr geht's los. Bei uns verpassen Sie nichts!