Tennis-Nobody sorgt für Fummel-Eklat

French Open

Tennis-Nobody sorgt für Fummel-Eklat

Lokalmatador weiß sich nach dem Turnier-Aus nicht zu benehmen.

Die French Open haben ihren ersten handfesten Eklat: Tennis-Profi Maxime Hamou ist wegen ungebührlichen Verhaltens vom Grand-Slam-Turnier ausgeschlossen worden.

Der 21-jährige Franzose hatte nach seiner Erstrunden-Niederlage eine Journalistin, die ihn interviewte, mehrmals körperlich bedrängt. "Der Veranstalter hat entschieden, Hamou die Akkreditierung zu entziehen", hieß es in einem Statement.

Aber was ist passiert? Hamou versuchte, die Eurosport-Reporterin Maly Thomas live im TV mehrfach am Hals zu küssen. Thomas ließ sich das nicht gefallen, wehrte sich und versuchte, das Interview fortzuführen. Ohne Erfolg.

"Dann hätte ich ihm eine runtergehauen"

"Wenn es nicht auf Sendung gewesen wäre, hätte ich ihm eine runtergehauen", sagt die Journalistin später. In den sozialen Medien wird Hamou für seinen Sexismus hart attackiert. Ob ihm noch weitere disziplinarische Maßnahmen wie eine Sperre oder eine Geldstrafe drohen, ist noch unklar.