Platz 38: Ofner weiter bester ÖTV-Spieler

ATP-Ranking

Platz 38: Ofner weiter bester ÖTV-Spieler

Teilen

Trotz dem frühen Cordoba-Aus bleibt Sebastian Ofner Österreichs Tennis-Eins. Dominik Thiem bleibt hinter Jurij Rodionov auf Platz 90. 

Sebastian Ofner hat in der am Montag veröffentlichten Tennis-Weltrangliste trotz seines Achtelfinal-Outs in Cordoba keinen Rückfall hinnehmen müssen. Österreichs Nummer eins ist vor den Einsätzen dieser Woche in Buenos Aires (Einzel und Doppel) nach wie vor auf Position 38 zu finden. Jurij Rodionov machte einen Platz gut und ist 88., Dominic Thiem ist als 90. weiter nur drittbester ÖTV-Akteur. In den von Novak Djokovic angeführten Top Ten gab es keine Veränderungen.

Ofner-Bezwinger wird belohnt

Über einen großen Sprung durfte sich mit Luciano Darderi ein Italiener freuen. Der 21-jährige Achtelfinal-Bezwinger von Ofner wurde für seinen Erfolgslauf zum Premierentitel in Cordoba, wo er im Endspiel den Argentinier Facundo Bagnis mit 6:1,6:4 bezwang, belohnt. Der aus der Qualifikation gekommene Darderi verbesserte sich um 60 Positionen auf Rang 76.

Bei den Frauen tauschten die neue Vierte Jelena Rybakina (KAZ) und die Neo-Fünfte Jessica Pegula (USA) die Plätze. Die Polin Iga Swiatek thront an der Spitze. Die Vorarlbergerin Julia Grabher fiel vom 102. auf den 104. Platz zurück.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo