Tennis: Positiver Dopingtest wegen Fleischkonsum

Bei Kolumbianer Robert Farah

Tennis: Positiver Dopingtest wegen Fleischkonsum

Der Weltranglistenerste im Doppel Robert Farah wurde beim Dopingtest rausgepickt.

Der Kolumbianer Robert Farah, aktuell die Nummer eins der Doppel-Tennis-Weltrangliste, fehlt bei den Australien Open in Melbourne (20. Jänner bis 2. Februar). Grund dafür ist ein positiver Dopingtest vom 17. Oktober des Vorjahres in Cali auf das anabole Steroid Boldenon. Farah schrieb am Dienstag auf Twitter, dass der Konsum von Fleisch in seiner Heimat für dieses Ergebnis verantwortlich sei.
 
Der 32-Jährige hatte im Vorjahr mit seinem Doppelpartner und Landsmann Juan Sebastian Cabal die Grand-Slam-Turniere in Wimbledon und New York gewonnen.