Diese Gegner warten auf Thiem und Co.

ATP-Cup in Melbourne

Diese Gegner warten auf Thiem und Co.

Zum Auftakt des ATP-Cups bekommt es Österreich mit Italien zu tun.

Österreichs Tennis-Herren-Team bestreitet sein Eröffnungsduell beim ATP Cup in Melbourne am Dienstag nächster Woche gegen Italien. Ab 10.00 Uhr Ortszeit (0.00 MEZ) geht es für Dominic Thiem, Dennis Novak und das Doppel Philipp Oswald/Tristan-Samuel Weissborn um eine gute Ausgangsposition in Pool C, zwei Tage später wartet ebenso in der "Day-Session" die Begegnung mit Frankreich. Deren Spitzenspieler Gael Monfils wird seit Ende 2020 von Ex-Thiem-Trainer Günter Bresnik betreut.

Italien gegen Frankreich wird am Mittwoch gespielt, für Freitag nächster Woche sind für jeweils 7.30 Uhr MEZ die Semifinalspiele angesetzt. Dabei geht es für den Gewinner der Österreich-Gruppe gegen die Nummer eins aus Gruppe B. In dieser spielen Spanien mit Rafael Nadal, Australien und Griechenland mit Stefanos Tsitsipas. Das Finale ist für Samstag, 6. Februar (7.30 Uhr MEZ) angesetzt. Der ATP Cup wurde am Wochenende um einen Tag verschoben und dient als Vorbereitung auf die Australian Open.

Novak gibt Einblick in Corona-Alltag

Thiem und Novak verbringen die noch einige Tage dauernde vorgeschriebene 14-tägige Corona-Quarantäne in Adelaide, Novak gab auf der ATP-Homepage darin Einblick. "Nach dem Aufstehen werden wir getestet, haben Frühstück, und dann bereiten wir uns auf das Training vor", erzählte Novak. Nach dem Stretchen und Essen werden zum Zeitvertreib oft Filme angeschaut, dazu kommen "Workouts" im Zimmer. Der 27-jährige Novak informiert sich online auch recht intensiv über das Geschehen in Österreich.

Fünf Stunden täglich dürfen die Spieler außerhalb ihrer Hotelzimmer verbringen, zwei davon sind für das Training auf dem Platz reserviert. In Adelaide ist eine nur relativ kleine Gruppe an Spielern stationiert, vorrangig die Topspieler der Weltrangliste. Thiem ist da Dritter, Novak fungiert auch als sein Trainingspartner. Beide sind fix bei den am 8. Februar beginnenden Australian Open dabei.