Ben Simmons (Philadelphia 76ers) und John Collins (Atalanta Hawks) im Duell um den Ball

NBA-Play-of

76ers schaffen Ausgleich gegen Atalanta

Philadelphia konnte sich von einer Auftakt-Pleite gegen Atalanta erholen und erzielte den 1:1-Ausgleich in der 'best-of-seven'-Serie.

Die Philadelphia 76ers haben im Play-off der NBA gegen die Atlanta Hawks zum 1:1 ausgeglichen. Die 76ers gewannen das Heimspiel am Dienstagabend (Ortszeit) 118:102 und egalisierten damit die Niederlage zum Start in ihre Halbfinal-Serie der Eastern Conference. Zum Einzug in die Conference Finals braucht eine Mannschaft vier Siege. Überragender Spieler auf dem Feld war 76ers-Center Joel Embiid mit 40 Punkten und 13 Rebounds.

In der Western Conference erarbeiteten sich die Utah Jazz im Heimspiel gegen die Los Angeles Clippers eine 1:0-Führung. Die beste Mannschaft des Grunddurchgangs gewann vor 18.306 Zuschauern in der ausverkauften Vivint Smart Home Arena 112:109 und darf weiter vom ersten NBA-Titel in der Geschichte des Teams träumen. Großen Anteil hatte der vor allem defensiv starke Rudy Gobert mit zwölf Rebounds sowie Donovan Mitchell mit 45 Zählern.

NBA-Ergebnisse vom Dienstag

Play-off, 2. Runde (Viertelfinale, "best of seven"):

Eastern Conference: Philadelphia 76ers - Atlanta Hawks 118:102 (Stand in Serie: 1:1)

Western Conference: Utah Jazz - Los Angeles Clippers 112:109 (Stand 1:0)