Mega-Trade! 49ers sichern sich 3. Pick von den Miami Dolphins

NFL

Mega-Trade! 49ers sichern sich 3. Pick von den Miami Dolphins

Die San Francisco 49ers haben sich den dritten Pick im kommenden NFL-Draft gesichert. 

Laut ESPN-Medienbericht schicken im Gegenzug die Franchise zahlreiche Picks zu den Miami Dolphins. Die Dolphins wiederum traden mit den Eagles.

Die Dolphins erhalten den 12. Pick im kommenden Draft sowie die Erstrundenpicks 2022 und 2023 sowie einen Drittrundenpick 2022 von den 49ers. Die 49ers werden somit aller Voraussicht nach im Draft einen neuen Quarterback verpflichten. Die Quarterback-Klasse im diesjährigen Draft gilt in der Spitze als super besetzt.

Neben Trevor Lawrence, der sehr wahrscheinlich an erster Position von den Jacksonville Jaguars ausgewählt werden wird, werden auch Justin Fields, Zach Wilson und Trey Lance als sichere Erstrundenpicks gehandelt.

© Getty
Mega-Trade! 49ers sichern sich 3. Pick von den Miami Dolphins
× Mega-Trade! 49ers sichern sich 3. Pick von den Miami Dolphins

Zukunft ungewiss von Stamm-Quarterback Garoppolo

Ungewiss ist somit auch die Zukunft von Jimmy Garoppolo. Der 29-Jährige war in der Vorsaison der Starting Quarterback der 49ers. Ob er diesen Status auch mit einem Rookie-Quarterback behalten würde, ist fraglich. Ein Trade von Garoppolo ist somit ebenfalls denkbar. Garoppolo verfügt allerdings über eine No-Trade-Klausel.

 

NFL: Miami Dolphins traden mit den Philadelphia Eagles

Die Dolphins schicken den Pick der 49ers sofort weiter zu den Philadelphia Eagles. Im Gegenzug für den 12. und den 123. Pick im diesjährigen Draft sowie Miamis Erstrundenpick 2022 erhalten die Dolphins den 6. Pick sowie den 156. Pick der Eagles 2021.

Nach dem Trade verfügen die Dolphins nun über sechs Erstrundenpicks in den kommenden drei Drafts. Der dritte Pick im Draft, den Miami an die 49ers abgibt, stammt noch aus dem Trade von Laremy Tunsil zu den Houston Texans. Durch Tunsils Trade haben die Dolphins nun also bereits vier Erstrundenpicks sowie einen weiteren Drittrundenpick einstreichen können.

Durch den Downtrade scheint Tua Tagovailoa bei den Dolphins zudem fester im Sattel zu sitzen. Zuletzt hatten Gerüchte kursiert, dass Miami selbst einen Quarterback draften könnte. Das scheint jedoch eher nicht der Fall zu sein. Miami kann im Draft somit nun mehrere Baustellen angehen. Neben dem 6. Pick, den Miami von den Eagles erhält, hält die Franchise im Draft auch den eigenen 18. Pick.