Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Zur Halbzeit

Timberlake: So verrückt war Mega-Show

US-Amerikaner ließ es in der Halbzeit auf der Bühne so richtig krachen.

1,3 Milliarden Hühner-Flügel, 14.000 Tonnen Chips, 3,6 Millionen Kilo Guacamole und 120 Millionen Liter Bier werden an einem Sonntag wie diesem in den USA konsumiert - die Super ist nun mal ein Mega-Event. Auch weltweit. 800 Millionen Zuschauer waren weltweit im TV dabei, ein 30-Sekunden-Werbespot kostet rund fünf Millionen Dollar.

Zu den Höhepunkten jedes Super Bowls gehört immer die berühmte Halbzeit-Show. Dieses Jahr durfte Pop-Superstar Justin Timberlake die Bühne rocken. Schon wieder: Er war der erste Künstler überhaupt, dem diese Ehre zum dritten Mal zuteil wurde.

2001 trat er mit seiner Band *NSYNC auf, 2004 mit Janet Jackson. Da war doch was! Richtig: Nach dem Finale 2004 sprach jeder nur über "Nipplegate" - Timberlake hatte Jacksons Brust enthüllt. Und schon wird wieder spekuliert, ob er auch heuer wieder Überraschungsgäste auf die Bühne holen wird - vielleicht ja sogar Janet Jackson?

Mega-Show mit Gänsehaut

"Nun ja ", meinte Timberlake zu den Gerüchten, "nein!" Stattdessen hatte er im Vorfeld etwas nie Dagewesenes angekündigt - und er sollte die Fans nicht enttäuschen. Der 27-Jährige lieferte eine Show der Extraklasse und zündete im U.S. Bank Stadium ein unglaubliches Hit-Feuerwerk. Mit dabei: "Sexy Back", "Rock your Body" oder "Cry me a River", unfassbare Tanz-Moves, ein Orchester, Selfies mit Fans und ein emotionaler Höhepunkt.

Als Timberlake am Klavier Platz nahm, tauchte auf einer riesigen Leinwand ein Bild von Prince auf. "Das ist für dich, Minnesota", sagte er und sang eine Hommage an die 2016 verstorbene Pop-Ikone. Gänsehaut pur!

Interessant: Timberlakes Outfit. Unter einem Camouflage-Anzug trägt er ein Hemd mit Hirsch-Aufdruck. Wem's gefällt ... sein Auftritt war jedenfalls einer für die Ewigkeit!