NHL: Pittsburgh und Philadelphia vor Aufstieg

NHL-Titelverteidiger Pittsburgh Penguins und die Philadelphia Flyers stehen nach klaren Siegen am Dienstag nur noch einen Erfolg vor dem Einzug in das Halbfinale der Eastern Conference. Pittsburgh feierte einen 7:4-Auswärtserfolg gegen die Ottawa Senators. Philadelphia überrascht gegen die New Jersey Devils weiter und führt nach einem 4:1-Heimerfolg in der "best-of-seven"-Serie wie Pittsburgh 3:1.

2:2 steht es hingegen zwischen den Detroit Red Wings und den Phoenix Coyotes und den San Jose Sharks gegen Colorado Avalanche in der Western Conference. Vorjahresfinalist Detroit glich mit einem 3:0-Heimsieg aus, San Jose gelang dies mit einem 2:1-Auswärtserfolg nach Verlängerung. Die Nashville Predators gingen indes in der ersten Play-off-Runde wieder in Führung. Nashville gewann das dritte Spiel der Serie gegen die Chicago Blackhawks 4:1 und führt nun 2:1.

Der Einsatz des am Knöchel angeschlagenen Österreichers Thomas Vanek gegen die Boston Bruins am Mittwoch war nach dem Training der Buffalo Sabres weiter ungewiss. "Wir machen eine Menge Behandlungen. Ich habe einige Fortschritte gemacht. Es ist schwer zu sagen, aber ich hoffe darauf", meinte Vanek am Dienstag zur Tageszeitung "Buffalo News" hinsichtlich eines möglichen Einsatzes im vierten Spiel in Boston. Boston führt die Serie derzeit 2:1 an.