Schock: Vanek musste unters Messer

Operation in Philadelphia

Schock: Vanek musste unters Messer

Erklärung für schwache Playoff-Performance gefunden.

Diese Nachricht kam aus dem Nichts, erklärt aber Vieles: Thomas Vanek musste sich bereits letzte Woche an der Leiste operieren lassen. Chuck Fletcher, General Manager von Vaneks Team Minnesota Wild, bestätigte die Operation gegenüber US-Medien.

"Er hat die gesamte zweite Hälfte der Saison mit der Verletzung gespielt. Wir wollten die Verletzung ausheilen lassen, aber das hat nicht funktioniert, deshalb musste jetzt operiert werden", so Fletcher.

Die Verletzung erklärt auch die in den letzten Wochen vor dem Playoff-Out mäßigen Leistungen des Österreichers, der schon in vielen Saisonen zuvor bei Verletzungen die Zähne zusammenbiss und trotzdem für sein Team aufs Eis ging. Ob vernfünftig, oder nicht, liegt wohl im Ermessen des Spielers und des Vereins...

Die Rehazeit bei einer solchen Operation liegt bei ca. 6 Wochen. Für den Start des Trainingscamps im September sollte Vanek dann also wieder voll fit sein.