Wilde Prügelei bei Basketball-Match

Attacke mit Stuhl

Wilde Prügelei bei Basketball-Match

Das Spiel zwischen den Kansas Jayhawks und Kansas State Wildcats (81:60) endete mit einer Massenschlägerei.

Da dürfte wohl jemand ziemlich wütend gewesen sein bei einer deutlichen Niederlage. Wildcats-Spieler DaJuan Gordon stehlte kurz vor Spielende den Ball und rannte zum Korb. Doch Jayhawks-Akteur Silvio De Sousa hatte was dagegen und blockte den Wurf. 

Dann überschlugen sich die Ereignisse. De Sousa stürmte wild in Richtung Gordon und richtete sicherlich unschöne Worte an ihn. Spieler mischten sich ein, Fans sprangen von ihren Sitzen auf, die Security versuchten die beiden zu trennen - vorerst ohne Erfolg. Die Hitzköpfe beider Mannschaften waren nicht zu beruhigen. 

© Getty

De Sousa nahm sogar einen Stuhl als „Waffe“. Er konnte allerdings in letzter Sekunde von Jayhawks-Co-Trainer Jerrance Howard abgehalten werden. Erst nach einiger Zeit konnten Trainer und Securitys die Streithähne trennen.

Besonders kurios: Weil die Referees ein technisches Foul gegeben hatten, mussten fünf Spieler pro Team aufs Parkett zurückkehren, um die beiden Freiwürfe austragen zu können. So machte Pierson McAtee den 60:81-Endstand.

Noch nicht entschieden ist dagegen, welche Konsequenzen die Prügel-Einlage für die beteiligten Spieler hat.