Doping-Verfahren gegen Langläufer Wurm

Ermittlungen

Doping-Verfahren gegen Langläufer Wurm

Artikel teilen

Doping-Verdacht gegen 31-jährigen Harald Wurm - keine Stellungnahme.

Gegen den österreichischen Skilangläufer Harald Wurm laufen Ermittlungen wegen Doping-Verdachts. Die Nationale Anti-Doping-Agentur (NADA) bestätigte am Montag dementsprechende Online-Berichte der "Tiroler Tageszeitung" und der "Oberösterreichischen Nachrichten". Wurm war für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Für den 31-jährigen Tiroler gilt die Unschuldsvermutung.
 

OE24 Logo