Vienna Capitals Bradley

ice-hockey-league

4:2 – Bradley schießt Caps auf Platz zwei

Artikel teilen

Die spusu Vienna Capitals feiern beim 4:2 gegen Znaim den 11. Heimsieg im 14. Spiel und eroberten damit Platz zwei in der Tabelle. Großen Anteil daran hatte Neuzugang Matt Bradley, der in seinem vierten Spiel für die Wiener einen Triplepack erzielen konnte.

„Da ist der Druck abgefallen“, grinste Bradley nach seinem ersten Treffer für die Wiener. Bereits nach 68 Sekunden fälschte er in Überzahl einen Schuss von Alex Wall mit dem Handschuh zum 1:0 ab (2.). Zwar gelang Znaim der Ausgleich, doch Charles Dodero brachte die Hausherren mit dem 2:1 wieder in Führung (36.).

Im Schlussabschnitt drückte Bradley dem Spiel endgültig seine Stempel auf. Nach Traumkombination über Nicolai Meyer und James Sheppard gelang im erneut in Überzahl das 3:1 (46.). Und nach dem 2:3 der Tschechen fixierte er mit einem Treffer ins leere Znaim-Tor noch dem 4:2-Endstand (60.). „Ich habe gute Pässe von meinen Kollegen bekommen, ein toller Abend“, freute sich Bradley.

Lob gab es für ihn von Trainer Dave Barr: „Er war bis jetzt in jedem Spiel gut, hat sich mit den Toren belohnt. Das tut ihm sicher gut.“ Aber auch Sheppard und Meyer zeigten laut Barr eine ausgezeichnete Partie. Was vor allem beim Dänen die Zahlen bestätigen: Er verlängerte seine Punkteserie auf mittlerweile acht Spiele (5 Tore, 9 Vorlagen) und ist damit nun auch neuer Liga-Topscorer (15 Tore, 22 Vorlagen).

OE24 Logo