Erstes Wengen-Training abgesagt

Wetterumschwung

Erstes Wengen-Training abgesagt

Wetterumschwung in Wengen - Raich bangt um Start in der Superkombi.

Das für Dienstag geplant gewesene erste Abfahrtstraining der alpinen Ski-Herren in Wengen musste abgesagt werden. Schneefall und schlechte Sicht auf dem Lauberhorn machten einen Lauf über die mit 4,5 km längste Abfahrt des Weltcups unmöglich. Für Mittwoch und Donnerstag (jeweils 12.30 Uhr) sind zwei Trainings geplant, die Wetterprognosen versprechen für die kommenden Tage eine leichte Besserung.

Am Freitag (Super-Kombination), Samstag (Abfahrt) und Sonntag (Slalom) stehen die drei Rennen in Wengen auf dem Programm.

Raich bangt um Kombistart
Der Start von Benjamin Raich in der Weltcup-Super-Kombination der alpinen Ski-Herren am Freitag in Wengen ist weiter offen. "Es geht ihm schon besser. Wir schauen aber von Tag zu Tag", meinte Mathias Berthold, der Cheftrainer der ÖSV-Herren. Will Raich, der mit Rückenproblemen kämpft, bei den Olympischen Winterspielen in der Super-Kombination dabei sein, muss er in Wengen an den Start gehen.

Denn ansonsten wäre der Tiroler gemäß FIS-Reglement in Sotschi nicht startberechtigt. Raich soll am Mittwoch oder spätestens Donnerstag ins Abfahrts-Training auf dem Lauberhorn einsteigen.