Hirscher triumphiert in Moskau

Dürr siegt bei Damen

Hirscher triumphiert in Moskau

Salzburger nach Schrecksekunde souverän.


Was für eine tolle Show auf dem Riesen-Stahlgerüst vor dem Ausstellungs-Zentrum der russischen Millionen-Metropole. Was für ein Krimi mit dem Happy End für den Besten. Für die restlichen ÖSV-Herren Herbst, Hörl und Feller war schon in Runde 1 Endstation.

Hirscher machte Runde 1 gegen Nobody zu Krimi

Auf der 200 Meter langen und 50 Meter hohen Rampe ließ Hirscher vor allem die 1. Runde gegen den norwegischen Nobody Truls Johansen zur Zitterpartie werden. Nach dem ersten Run (pro Runde musste jeder je einmal über die blaue und über die rote Piste) waren beide zeitgleich. Dann im Retourlauf der Schock: Hirscher blieb am Start hängen, lieferte aber auf dem nur 16 Sekunden kurzen Kurs eine irre Aufholjagd und schaffte es noch ins Viertelfinale. Dort hatte Hirscher mit Herbst-Bezwinger Byggmark keine Probleme.

Damit standen die Top 4 der Slalom-Weltcupwertung im Semifinale, wo Marcel wieder alles geben musste. Gegen Ivica Kostelic erfightete unser Ski-Hero trotz Riesenfehlers den Aufstieg. Wahnsinn!

Damit lautete das Finale Hirscher gegen Myhrer. Der Schwede hatte im Semifinale überraschend München-Parallelslalom-Sieger Neureuther im Semifinale ausgeschaltet.

Im Gesamtweltcup liegt Marcel jetzt 214 Punkte vorn

Im ersten Final-Lauf rettete Hirscher 6 Hundertstel vor Myhrer -und war am Ende 16 Hundertstel vorn. Hirscher jubelt über seinen 18. Weltcup-Sieg, den sechsten in dieser Saison - jetzt hat er auch einen ParallelBewerb auf seiner Liste. Noch wichtiger: Im Gesamtweltcup liegt Hirscher jetzt 214 Punkte vor Svindal, der in Moskau fehlte. Und 184 Punkte Vorsprung auf Neureuther hat er zwei Rennen vor Schluss die Slalom-Kugel fast fix.

Nichts für schwache Nerven, war auch der Parallelbewerb der Damen! Packende Duelle, knappe Entscheidungen und jede Menge Überraschungen. Österreicherin schaffte es leider keine unter die Top-Vier.

Vier Österreicherinnen in der ersten Runde draußen
Hosp, Daum, Thalmann und Bernadette Schild schieden überhaupt gleich im Achtelfinale aus. Besonders bitter: Niki Hosp kam zeitgleich mit Tanja Poutiainen ins Ziel -aber die Finnin kam weiter, da sie im zweiten Lauf schneller war. Somit war Michi Kirchgasser die letzte rot-weiß-rote Hoffnung. Doch für die Salzburgerin war leider im Viertelfinale ebenfalls Schluss. US-Youngster Mikaela Shiffrin war eine Nummer zu groß. Aber Kirchgasser war in guter Gesellschaft. Auch Weltcup-Leaderin Tina Maze schied im Viertelfinale aus - die Schweizerin Wendy Holdener kickte die Slowenin raus.

Sensation: Deutsche Dürr feiert ersten Weltcupsieg

Drei Youngsters im Halbfinale: Holdener (SUI/19), Lena Dürr (GER/21) und Mikaela Shiffrin (USA/17). Dazu die routinierte Veronika Velez-Zuzulová (SVK/28). Und die Routine setzte sich in der Vorschlussrunde durch, Velez-Zuzulova schneller als Holdener. Ihre Finalgegnerin war aber nicht Shiffrin. Der US-Shootingstar musste sich Dürr knapp geschlagen geben - die nächste Sensation!

Shiffrin holte sich Platz drei - und wichtige Punkte im Kampf um den Slalom-Weltcup. Im großen Finale setzte sich Dürr durch. Mit ihr hat wirklich keiner gerechnet. Im Weltcup war sie noch nie besser als Sechste! Die ÖSV-Girls verpatzten die WM-Generalprobe. Techniktrainer Günter Obkircher: "Die Ausbeute ist nicht ganz nach Wunsch verlaufen."
 

Die Ergebnisse aus Moskau

1. Marcel Hirscher (AUT) - 2. Andre Myhrer (SWE) - 3. Ivica Kostelic (CRO) - 4. Felix Neureuther (GER) - 5. Jens Byggmark (SWE), David Chodounsky (USA), Fritz Dopfer (GER), Jean Baptiste Grange (FRA) - 9. Reinfried Herbst, Wolfgang Hörl, Manuel Feller (alle AUT), Truls Johansen (NOR), Manfred Mölgg (ITA), Alexander Koroschilow (RUS), Leif-Kristian Haugen (NOR), Stefano Gross (ITA)

1. Lena Dürr (GER) - 2. Veronika Velez Zuzulova (SVK) - 3. Mikaela Shiffrin (USA) - 4. Wendy Holdener (SUI) - 5. Michaela Kirchgasser (AUT), Tina Maze (SLO), Frida Hansdotter (SWE), Tanja Poutiainen (FIN) - 9. Nicole Hosp, Bernadette Schild, Carmen Thalmann, Alexandra Daum (alle AUT), Brittany Phelan (CAN), Maria Pietilä-Holmner (SWE), Christina Geiger (GER), Anna Sorokina (RUS)

Auf Seite 2: Der Liveticker zum Nachlesen

18.47 Uhr: Wir bedanken uns vielmals für ihr Interesse. Am kommenden Montag beginnt die WM in Schladming. Mit dem oe24-LIVETICKER sind Sie natürlich bei der Eröffnung und allen Medaillenentscheidungen dabei.

18.45 Uhr: Hirscher geht mit sechs Hundertstel Vorsprung auf Myhrer in den Entscheidungslauf! Beide kommen gut aus dem Starthaus und gehen nahezu gleichauf über die erste Welle und den Sprung. Im Finish hat aber wieder Hirscher die Nase vorne! Der Salzburger mit seinem sechsten Weltcupsieg in dieser Saison.

18.44 Uhr: Kostelic schafft's bei den Herren aufs Stockerl! Der Kroate startet mit sechs Hundertstel Vorsprung auf Neureuther in den zweiten Run und rettete eine Hundertstel ins Ziel! Starke Fahrt des Kroaten!

18.43 Uhr: Das Podium bei den Damen: Dürr gewinnt vor Velez Zuzulova und Shiffrin.

18.42 Uhr: Der Damenbewerb endet mit einer Riesen-Überraschung! Lena Dürr nimmt Velez Zuzulova 43 Hundertstel ab und feiert ihren ersten Weltcup-Sieg! Die Deutsche war bislang nie besser als Sechste, heute ihr erster großer Triumph! Gratulation an die junge Deutsche!

18.41 Uhr: Shiffrin lässt hier nichts mehr anbrennen, sichert sich gegen die Schweizerin Holdener ohne Prbleme den dritten Platz. Nächstes Podium für das US-Wunderkind!

18.40 Uhr: Weiter geht es bei den Damen!

18.35 Uhr: Das große Finale ist gestartet! Hirscher und Myhrer lange gleichauf, mit einem Super-Finish holt sich der Salzburger einen Vorsprung von sechs Hundertsel für den zweiten Lauf! Auch das Herren Finale verspricht noch spannend zu werden.

18.33 Uhr: Kostelic und Neureuther katapultieren sich aus dem Starthaus.Der Kroate und der Deutsche liefern sich ein packendes Rennen, mit dem besseren Ende für Kostelic. Er geht mit sechs Hundertstel Vorsprung in den zweiten Lauf.

18.32 Uhr: Holt sich Hirscher hier in Moskau die 100 Punkte für die Slalom-Wertung und die Gesamtweltcup-Wertung?

18.29 Uhr: Ganz enge Entscheidung im Finale der Damen! Dürr mit einer Hundertstel Vorsprung auf Velez Zuzulova. Das wird noch spannend!

18.28 Uhr: Im ersten Heat lässt Shiffrin der Schweizerin Holdener keine Chance, sie geht mit einer halben Sekunde Vorsprung in den zweiten Lauf.

18.27 Uhr: Nach einer kurzen Pause geht's mit dem Rennen um Platz drei bei den Damen weiter.

18.23 Uhr: Das Finale lautet Hirscher gegen Myhrer, um Platz drei kämpfen Kostelic und Neureuther.

18.22 Uhr: Felix Neureuther verpasst den Sprung ins Finale! Der Deutsche liefert sich einen packenden Fight mit Myhrer, den der Schwede letztlich knapp für sich entscheidet!

18.20 Uhr: Hirscher vor dem ersten Übergang mit einem schweren Fehler, Kostelic kommt nocheinmal heran! Aber Hirscher behält die Nerven und holt sich sein Finalticket! Das ist wichtig im Hinblick auf den Gesamt-Weltcup. Haupt-Konkurrent Svindal hat ja das Event in Moskau ausgelassen.

18.19 Uhr: Weiter geht's mit den Herern-Halbfinali. Hirscher und Myhrer haben nach den ersten Läufen gute Karten auf den Finaleinzug.

18.18 Uhr: Veronika Velez Zuzulova und Lena Dürr machen sich den Sieg untereinander aus, Shiffrin und Holdener kämpfen um Platz drei.

18.16 Uhr: Unglaubliche Fahrt von Lena Dürr! Die Deutsche liegt schon klar hinter Shiffrin, findet im unteren Teil aber eine sensationelle Linie und fängt die US-Amerikanerin mit einem starken Finish um fünf Hundertstel ab.

18.14 Uhr: Nein! Velez Zuzulova dreht im zweiten Heat auf und nimmt der Schweizerin 14 Hundertstel ab. Wer wird Finalgegnerin der Slowakin?

18.12 Uhr: Schafft Holdener jetzt die zweite Überraschung? Sie geht mit 2 Hundertstel Vorsprung in den zweiten Lauf gegen Velez Zuzulova.

18.10 Uhr: Die Damen sind mittlerweile wieder zum Start gebracht worden. In wenigen Minuten sollte es hier mit der Entscheidung um den Finaleinzug weiter gehen.

18.09 Uhr: Myhrer riskiert hier voll und es geht voll auf! Der Schwede nimmt Neureuther 14 Hundertstel ab und hat gute Chancen auf den Finaleinzug. Starke Performance von Myhrer!

18.08 Uhr: Nach dem ersten Lauf schaut es danach aus! Hirscher mit einem guten Start, auch auf der Strecke nimmt er dem Kroaten einiges ab. Mit 26 Hundertstel Vorsprung geht er in den zweiten Run!

18.06 Uhr: Weiter geht's mit dem Duell zwischen Hirscher und Kostelic! Schafft's der Österreicheri ins Finale?

18.04 Uhr: Enges Rennen zwischen Shiffrin und Dürr. Am Ende hat die 17-jährige US-Amerikanerin um sechs Hundertstel die Nase vorne. Auch hier ist nichts entschieden.

18.02 Uhr: Los geht's! Verpatzer Start vonHoldener, Velez-Zuzulova reißt gleich zu Beginn ein Tor nieder. Aber die Slowakin hält den Rückstand in Grenzen ist nur 0,02 Sekunden zurück. Alles noch drinnen.

18.01 Uhr: Bei den Damen geht es mit den Paarungen Holdener vs. Velez Zuzulova und Lena Dürr vs. Mikaela Shiffrin weiter.

17.59 Uhr: Die Halbfinal-Paarungen bei den Herren: Marcel Hirscher vs. Ivica Kostelic und Andre Myhrer vs. Felix Neureuther.

17.58 Uhr: Das schafft Neureuther auch. Grange beim ersten Übergang mit einem Fehler, den nutzt der Deutsche aus und zieht am Franzosen vorbei. Im Ziel hat er 28 Hundertstel Vorsprung.

17.57 Uhr: Auch Myhrer ist im Halbfinale. Der Schwede schaltet den Deutschen Fritz Dopfer nach einer starken Leistung aus. Jetzt muss Neureuteuther acht Hundertstel aufholen.

17.56 Uhr: Dort geht es gege Ivica Kostelic! Der Kroate liefert sich ein spannendes Duell mit Chodounsky und gewinnt um 1 Hundertstel gegen den US-Amerikaner.

17.55 Uhr: Hirscher mit einer sauberen Fahrt. Er hält seinen Vorsprung gegen Byggmark ganz locker und steigt ins Halbfinale auf.

17.54 Uhr: Weiter geht's wieder bei den Herren.

17.53 Uhr: Es ist Shiffrin! Kirchgasser riskiert zuviel, fährt an einem Tor vorbei. Damit ist der Damenbewerb für die Österreicherinnen schon nach dem Viertelfinale vorbei. Schade.

17.51 Uhr: Lena Dürr aus Deutschland fixiert mit einer souveränen Fahrt im zweiten Lauf den Einzug ins Halbfinale. Hansdotter hat gegen die junge Deutsche keine Chance und ist draußen. Wer wird ihre Gegnerin? Kirchgasser oder Shiffrin?

17.50 Uhr: Velez Zuzulova ist die Gegnerin der Schweizerin. Die München-Siegerin schaltet Poutiainen mit acht Hundertstel Vorsprung aus.

17.49 Uhr: Wir haben die erste Sensation! Wendy Holdener nimmt Tina Maze aus dem Bewerb. Die Schweizerin auch im zweiten Lauf schneller als die Slowenin. Starke Performance von Holdener.

17.48 Uhr: Weiter geht es wieder mit den Damen!

17.47 Uhr: Grange überrascht Neureuther im ersten Lauf. Der Franzose nimmt einen Vorsprung von acht Hundertstel in den zweiten Heat mit. Schafft der München-Sieger hier noch die Wende?

17.46 Uhr: Knappes Rennen zwischen Dopfer und Byggmark. Der Deutsche hat am Ende um 5 Hundertstel die Nase vorne.

17.44 Uhr: Ivica Kostelic schafft sich gegen David Chodounsky eine gute Ausgangsposition. Er nimmt dem US-Boy 14 Hundertsel ab.

17.43 Uhr: Nach em verpatzen Start jetzt ein perfekter Starr! Er fährt dem Schweden auf und davon und holt den Maximalvorsprung von einer halben Sekunde heraus! Starke Fahrt des Salzburgers.

17.42 Uhr: Wir warten gespannt auf das erste Viertelfinale der Herren. Marcel Hirscher muss gegen Byggmark bestehen.

17.40 Uhr: Jetzt Österreichs letzte Hoffnung Michi Kirchgasser. Die Salzburgerin mit einer starken Fahrt auf der roten Piste, im Ziel liegt sie aber nur 5 Hundertstel vor US-Wunderkind Shiffrin.

17.39 Uhr: Lena Dürr überrascht hier weiter. Die Deutsche entscheidet den Lauf gegen Hansdotter mit dem knappen Vorsprung von sieben Hundertstel für sich.

17.38 Uhr: Velez Zuzulova mit einem guten Lauf gegen Poutiainen. Die München-Siegerin nimmt der Finnin 18 Hundertsel ab.

17.36 Uhr: Starke Fahrt der Schweizerin. Sie nimmt der Weltcup-Dominatorin 38 Hundertstel ab. Kann die Slowenin iom zweiten Heat zurückschlagen?

17.35 Uhr: Weiter geht's mit dem ersten Viertelfinale zwischen Holdener und Maze.

17.34 Uhr: Manuel Feller startet mit 50 Hundertsel Rückstand gegen Neureuther. Das ist zuviel. Der junge Österreicher riskiert alles und scheidet kurz vor dem Ziel aus.

17.33 Uhr: Toller Start von Grange gegen den Italiener Gross. Er hält den Vorsprung und ist sicher im Viertelfinale.

17.32 Uhr: Für Wolfgang Hörl ist der heutige Arbeitstag beendet. Der Österreicher hat auch im zweiten Lauf gegen Fritz Dopfer das Nachsehen.

17.31 Uhr: Andrey Myhrer hat mit dem Norweger Haugen im zweiten Heat keine Probleme. Der Schwede fixiert den Viertelfinaleinzug souverän.

17.30 Uhr: Ivica Kostelic kann nach Zeitgleichheit im ersten Durchgang das Aus verhindern. Er schlägt den Russen Choroschilow und rettet sich ins Viertelfinale.

17.29 Uhr: Manfred Mölgg mit einem Vorsprung von einer halben Sekunde vor Chodounsky! Der US-Amerikaner riskiert aber voll, gewinnt den zweiten Lauf und steigt ins Viertelfinale auf.

17.28 Uhr: Gegner dort ist Jens Byggmark. Der Schwede schickt Reinfried Herbst vorzeitig nach Hause.

17.27 Uhr: Unglaublich! Hirscher stolpert aus dem Starthaus, der Norweger mit einem Riesenvorsprung! Aber Hirscher schlägt zurück und fängt Johansen noch ab! Hirscher damit im Viertelfinale.

17.26 Uhr: Gleich geht es bei den Herren weiter. Marcel Hirscher unter Zugzwang gegen den Norweger Johansen.

17.25 Uhr: Die Salzburgerin hat einen harten Brocken vor sich. Sie bekommt es mit Mikaela Shiffrin zu tun. Die US-Amerikanerin schaltet Brittany Phelanaus Kanada aus.

17.24 Uhr: Michi Kirchgasser schafft es als einzige Österreicherin ins Viertelfinale. Sie hat mit Bernadette Schild keine Mühe.

17.23 Uhr: Lena Dürr aus Deutschland mit einem Sieg gegen Pietilae-Holmner, sie ist die nächste Gegnerin von Hansdotter.

17.22 Uhr: Die nächste Österreicherin ist draußen. Carmen Thalmann fädelt ein, scheitert gegen Hansdotter.

17.21 Uhr: Alexandra Daum ebenfalls gescheitert. Velez Zuzulova hat sie keine Chance auf das Viertelfinale.

17.20 Uhr: Bitteres Aus für Hosp. Sie geht mit einem Vorsprung von drei Zehntel in den zweiten Lauf, kommt zeitgleich mit Poutiainen ins Ziel. Die Finnin ist aber weiter, weil sie im zweiten Lauf schneller war.

17.19 Uhr: Wendy Holdener ist die nächste Gegnerin von Maze. Die Schweizerin wirft die Deutsche Geiger nach zwei starken Läufen aus dem Bewerb.

17.18 Uhr: Weiter geht es wieder bei den Damen. Tina Maze geht mit einer halben Sekunde Vorsrpung ins Rennen und lässt sich den Sieg in Runde eins nicht mehr nehmen. Die SLowenin im Viertelfinale.

17.15 Uhr: Neureuther gegen ÖSV-Talent Feller. Der Deutsche hat keine Probleme, lässt den Österreicher um 35 Hundertsel hinter sich.

17.14 Uhr: Gross gegen Grange. Gross vergibt eine Führung und Grange schnappt sich den Italiener um 11 Hundertstel.

17.13 Uhr: Deutsch-österreichische Duell zwischen Doper und Hörl. Der Österreicher liegt oben weit zurück, nach einem kleine Patzer des Deutschen kommt Hörl noch einmal heran, liegt am Ende knapp über zwei Zehntel hinter Dopfer.

17.13 Uhr: Leif Kristian Haugen mit einem guten Start, Myhrer fährt hinter her. Ein Fehler des Norwegers bring Myhrer aber wieder zurück. Der Schwede setzt sich um 19 Hundertstel durch.

17.12 Uhr: Wieder ein "totes Rennen". Lokalmatador Alexander Choroschilow überrascht gegen Ivica Kostelich und kommt zeitgleich ins Ziel.

17.11 Uhr: David Chodounsky fordert Mölgg. Nach einem Fehler ist die Zeit aber dahin, der Italiener geht mit Maximalvorsprung in den zweiten Run.

17.09 Uhr: Auch für den zweiten Österreicher läuft es nicht optimal. Herbst verpatzt den Sprung und kommt ein Zehntel nach Jens Byggmark ins Ziel.

17.08 Uhr: Jetzt wird es für Marcel Hirscher ernst. Er fährt gegen den Norweger Johansen und tut sich schwer. Der 23-jährige Norweger fährt zeitgleich mit Hirscher ins Ziel. Das verspricht Spannung für den zweiten Lauf.

17.07 Uhr: Perfekter Start von Michi Kirchgasser. Die Spezialistin für Parallel-Events fährt Bernadette Schild um die Ohren und liegt mit dem Maximalvorsprung von einer halben Sekunde vor der Salzburgerin.

17.06: Lena Dürr gewinnt ihren Lauf gegen Pietilae-Holmner. Die Deutsche liegt 32 Zehntel vor der Schwedin.

17.05 Uhr: Was schafft Carmen Thalmann gegen Frida Hansdotter? Die Österreicherin gewinnt den ersten Heat auf dem blauen Kurs, nimmt der Schwedin etwas mehr als zwei Zehntel ab. Starke Leistung.

17.04 Uhr: Alexandra Daum geht es gegen Velez Zuzulova nicht so gut. Die junge Österreicherin verpatzt den Start, mit 28 Hundertstel Rückstand ist sie aber noch recht gut bedient.

17.04 Uhr: Das erste Duell mit österreichischer Beteiligung. Niki Hosp mit einer starken Fahrt gegen Tanja Poutiainen. Sie nimmt der Finnin drei Zehntel ab.

17.03 Uhr: Wendy Holdener im zweiten Duell gegen Geiger. Die Schweizerin nimmt Geiger 22 Hundertsel ab.

17.01 Uhr: Kein Problem für die Slowenin. Sie hängt ihre Konkurrentin ab und geht mit einer halben Sekunde Vorsprung ins zweite Duell.

17.00 Uhr: Es mit der Paarung Maze gegen Wildcard Sorokina los.

16.58 Uhr: Kritik gab es wegen des Zeitpunktes für das heutige Rennen. Einige der Stars (Svinal, Von, Fenninger, Zettel) haben deswegen auch die mühsame Anreise nach Moskau ausgelassen und auf den letzten Weltcup-Bewerb vor der WM verzichtet.

16.56 Uhr: Die Paarungen bei den Damen

Tina Maze (SLO)

Anna Sorokina (RUS)

Wendy Holdener (SUI)

Christina Geiger (GER)

Tanja Poutiainen (FIN)

Nicole Hosp(AUT)

Veronika Velez Zuzulova (SVK)

Alexandra Daum(AUT)

Frida Hansdotter (SWE)

Carmen Thalmann(AUT)

Maria Pietilä-Holmner (SWE)

Lena Dürr (GER)

Michaela Kirchgasser(AUT)

Bernadette Schild(AUT)

Mikaela Shiffrin (USA)

Brittany Phelan (CAN)

16.52 Uhr: Bei den Damen ist Tina Maze die große Favoritin. Im Gesamtweltcup ist die Slowenin kaum noch einzuholen, heute könnte sie aber weitere Punkte sammeln, um die 2000-Punkte-Marke von Hermann Maier zu knacken.

16.47 Uhr: Die Paarungen der ersten Runde bei den Herren:

Marcel Hirscher(AUT)

Truls Johansen (NOR)

Jens Byggmark (SWE)

Reinfried Herbst(AUT)

Manfred Mölgg (ITA)

David Chodounsky (USA)

Ivica Kostelic (CRO)

Alexander Choroschilow (RUS)

Andre Myhrer (SWE)

Leif Kristian Haugen (NOR)

Fritz Dopfer (GER)

Wolfgang Hörl(AUT)

Stefano Gross (ITA)

Jean-Baptiste Grange (FRA)

Felix Neureuther (GER)

Manuel Feller(AUT)

16.37 Uhr: Bei optimalem Rennverlauf, der Bewerb wird im K.o.-System ausgetragen, könnte sich Hirscher heute schon die kleine Kristallkugel im Slalom sichern. Der Salzburger müsste dafür das City-Event gewinnen, Hauptkonkurrent Felix Neureuther müsste in der ersten Runde schon die Segel streichen.

16.30 Uhr: Herzlich willkommen beim oe24-LIVETICKER. Nach dem Parallelrennen in München am Neujahrstag steht heute in Moskau ab 17 Uhr der zweite Parallelbewerb der Saison auf dem Programm. Österreichs größte Hoffnung auf den Sieg bei den Herren ist natürlich Marcel Hirscher. Bei den Damen ruhen die Hoffnungen auf Michael Kirchgasser.

+++++++++++++++++++++++++++++

Keine Verschnaufpause für Ski-Held Marcel Hirscher . Nach seinem sensationellen Slalom-Sieg in Kitzbühel und dem anschließenden Interview-Marathon ging es zurück nach Hause. Gestern kletterte unser Gesamtweltcupsieger schon wieder in den Flieger, um nach Moskau zu jetten.

Dort kann er heute den nächsten Coup landen. Der Salzburger hat die Chance, den Slalom-Weltcup vorzeitig für sich zu entscheiden. Nach dem Triumph am Kitzbüheler Ganslernhang wäre das der nächste Motivationsschub vor der Heim-WM in Schladming.

Viele Stars, darunter Svindal, Ligety, Vonn oder Mancuso, haben für das Parallelrennen in der russischen Hauptstadt abgesagt. Sie wollten sich den Stress so kurz vor der WM nicht mehr antun. Nicht so Hirscher. Der 23-Jährige strotzt nur so vor Kraft und Selbstvertrauen.

Training für WM-Feinschliff zu Hause in Annaberg
Im Kampf um den Slalom-Weltcup steigt in Moskau wieder das Super-Duell mit Freund und Trainingspartner Felix Neureuther. Der Deutsche lässt sich das City-Event ebenfalls nicht entgehen. Er ist Hirschers schärfster Rivale im Slalom. Die Ausgangslage für den heutigen Showdown: Hirscher führt im Disziplinen-Weltcup mit 134 Punkten Vorsprung auf Neureuther. Ihm genügt der Einzug in die zweite Runde, der mit 40 Punkten belohnt wird. Beim letzten City-Bewerb in München hatte sich Neureuther zum Sieger gekrönt.

Nach dem Rennen geht es für Hirscher mit dem FIS-Charterflieger wieder zurück in die Heimat. Er wird zwei Tage zu Hause bei Freundin Laura in Abtenau abschalten. Dann startet er seinen WM-Countdown. Training in Annaberg mit Papa Ferdinand und Atomic-Servicemann Edi Unterberger steht auf dem Programm. Dort wird nach Skitests entschieden, ob Hirscher bei der WM nicht schon in der Super-Kombi am Montag (11. 2.) an den Start gehen wird.

Maze Topfavoritin bei den Damen
Die Hasenjagd geht auch in Moskau weiter! „Ski-Hase“ Tina Maze ist beim heutigen Parallel-Bewerb in der russischen Metropole wieder die große Gejagte. Mit dem Heimsieg in Marburg hat die Slowenin sich einen Traum erfüllt: „Es gibt nichts Schöneres. Ich bin sehr stolz!“ Mit noch mehr Selbstvertrauen will sie jetzt im letzten Rennen vor der WM erneut ganz oben stehen!

Maze hat Maier-Rekord im Visier: Sie will 2.000 Punkte
Maze kann heute zum 18. Mal in dieser Saison aufs Podest fahren. Das haben bislang nur zwei Läuferinnen geschafft – Hanni Wenzel (LIE) und Pernilla Wiberg (SWE). Viel wichtiger für die 29-Jährige: Sie will den nächsten Schritt Richtung Sieg im Gesamtweltcup machen. Der ist er ohnehin nur noch rechnerisch zu nehmen.

Maze hält nach 25 von 37 Entscheidungen bei 1.654 Punkten. Das sind mehr als doppelt so viel wie die Zweitplatzierte Maria Höfl-Riesch (806)! Zwölf Rennen bleiben der überlegenen Spitzenreiterin noch, um diverse Weltcup-Rekorde auszulöschen. Allen voran die Maier-Bestmarke von 2.000 Punkten (99/00).

Fenninger, Zettel & Vonn verzichten auf Moskau
Was Maze heute entgegenkommt: Viele Top-Läuferinnen ließen den Kurz-Trip nach Moskau aus. So sind etwa Lindsey Vonn , Maria Höfl-Riesch und auch die Österreicherinnen Anna Fenninger und Kathrin Zettel nicht am Start. Das ÖSV-Quintett: Michaela Kirchgasser, Bernadette Schild, Carmen Thalmann, Nicole Hosp und Alexandra Daum.