Monster-Programm für Raich & Co.

11 Rennen bis zur WM

Monster-Programm für Raich & Co.

In 25 Tagen startet Ski-WM. Bis dahin stehen noch 11 Rennen am Programm.

Die Trainingsabsage in Wengen für Donnerstag kommt Benni Raich nicht ungelegen. So bleibt ihm wenigstens ein Tag zum Durchatmen. Denn bis zur WM in Garmisch geht’s für den erfolgreichsten Skirennläufer der Gegenwart Schlag auf Schlag.

Monster-Programm
Vor der WM-Eröffnung fällt durchschnittlich jeden 2. Tag eine Entscheidung. Nur wer topfit ist, steht diese Strapazen durch. Wer Ermüdungserscheinungen zeigt, wird das bis zur WM kaum mehr hinbekommen. „Aber das haben wir auch schon vor der Saison gewusst“, beruhigt Herren-Chef Mathias Berthold. „Deshalb haben wir in der Vorbereitung eine gute Basis gelegt. Ich mache mir da keine Sorgen.“ ÖSTERREICH-Experte Franz Klammer gewinnt dem Jänner-Rennstress sogar etwas Positives ab: „Viele Läufer haben Rennen ohnehin lieber als Training. Es heißt nicht zu Unrecht oft: Wettkampf ist das beste Training …“

Kitzbühel-Showdown
Dazu kommt, dass es sich nicht um irgendwelche Rennen handelt: Nach dem Wengen-Wochenende (morgen Super-Kombi, Samstag Abfahrt, Sonntag Slalom) geht’s nächste Woche nach Kitzbühel, wo in drei Rennen 400 Weltcuppunkte vergeben werden – Abfahrt und Slalom zählen zur klassischen Hahnenkamm- Kombination . Nur zwei Tage danach folgt das Nightrace-Slalomspektakel in Schladming. Und dann muss sich Raich auch noch die Abfahrt in Chamonix antun – die Superkombi-Punkte, die es dort zusätzlich gibt, darf er nicht liegen lassen!

Herren-Programm bis zur WM
14. Jänner: Superkombi Wengen
15. Jänner: Abfahrt Wengen
16. Jänner: Slalom Wengen
21. Jänner: Super G Kitzbühel
22. Jänner: Abfahrt Kitzbühel
23. Jänner: Slalom/Kobmi Kitzbühel
25. Jänner: Slalom Schladming
29. Jänner: Abfahrt Chamonix
30. Jänner: Superkombi Chamonix
5. Februar: Super G Hinterstoder
6. Februar: RTL Hinterstoder