Daniel Albrecht

Wintersport

Schweizer Daniel Albrecht zurückgetreten

Artikel teilen

Schweizer Ex-Weltmeister: "Ich kann gesund aufhören"

Daniel Albrecht hatte vier Jahre um seine Rückkehr in den Ski-Weltcup gekämpft, schien es fast geschafft zu haben. Nun gibt er aber auf. Oder wie er am Sonntag sagte: "Schreiben Sie, Dani Albrecht habe keine Lust mehr." Er glaube nach wie vor, dass er es nochmals nach vorne schaffen könnte. "Aber ich bin jetzt 30 Jahre alt und würde zu viel Zeit und Energie brauchen."

Nachdem Albrecht im Frühling aus den Kadern den Schweizer Verbandes gefallen war, hätte der Österreicher Karl Frehsner, der ihn schon zu Beginn seiner Karriere betreut hatte, zusammen mit ihm nochmals ein Privatteam auf die Beine gestellt. Doch er habe "schrittweise" weniger Freude am Training gehabt. Auf die eigentlich angekündigten Zeitläufe gegen die Schweizer Spitzenfahrer verzichtete er.

Er sei stolz darauf, was er im Skisport erreicht habe. "Ich konnte kurz zeigen, wie gut ich wäre", sagte der Kombi-Weltmeister von 2007. "Dass ich es nach meinem Unfall nochmals in den Weltcup geschafft habe, stufe ich aber noch höher ein." Und das Wichtigste: "Ich kann gesund aufhören."

OE24 Logo