Shiffrin im Bormio nicht zu schlagen

Slalom-Sieg

Shiffrin im Bormio nicht zu schlagen

Artikel teilen

Bernadette Schild kommt als beste Österreicherin auf Platz 4.

Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin hat am Sonntag den von Zagreb nach Bormio verlegten Ski-Weltcup-Slalom gewonnen. Die 18-Jährige, die auch nach Lauf eins vorangelegen war, setzte sich vor der Schwedin Maria Pietilä Holmner (+0,13 Sekunden) und der Französin Nastasia Noens (0,62) durch. Bernadette Schild schrammte als Vierte (0,74) knapp am Podest vorbei.

Schwester Marlies Schild (1,14) belegte unmittelbar vor Michaela Kirchgasser (1,31) Rang sechs. Beide ÖSV-Läuferin durften mit dem zweiten Durchgang zufrieden sein. Schild war zur Halbzeit auf Platz 15 gelegen, Kirchgasser gar nur auf Rang 24. In die Punkteränge kamen zudem Nicole Hosp als 14., Alexandra Daum als 22. und die Halbzeit-Achte Kathrin Zettel als 26.

Marlies Schild jubelt über Rekord



 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo