Hirscher lässt Comeback-Träume platzen

"Leistungsdruck, nein danke!"

Hirscher lässt Comeback-Träume platzen

Artikel teilen

Marcel Hirscher hat sich auf "ServusTV" über ein mögliches Comeback geäußert. Zuletzt absolvierte der ehemalige Ski-Star zahlreiche Trainings im Rennmodus.

Kommt er wieder oder lässt er die Rennski für immer ruhen? Ski-Fans wünschen sich ihren Hirscher zurück! 

Auf der Reiteralm testete er seine Van-Deer-Skier auf Renn-Niveau und machte seinen Anhängern auf Instagram Hoffnung: „Ok Leute, ich bin ehrlich mit euch. Ich liebe den Sport so sehr. Das Fahren mit Toren ist einfach das Beste.“ Den ersten Test haben seine neuen Skier wohl bestanden. 

© Max Bründl
Marcel Hirscher
× Marcel Hirscher

"Leistungsdruck, nein danke!"

Bei der Jahresabschluss-Gala auf "ServusTV" schließt er ein mögliches Comeback aber sicher aus. "Ich kann das Tempo nicht mehr gehen. Ich schaffe es nicht, und ich will es auch nicht, jeden Tag zu performen. Das Skifahren macht mir immer noch sehr viel Spaß, aber dieser Leistungsdruck, nein danke!", sprach Hirscher Klartext und lässt Comeback-Träume zerplatzen.

 

Zudem lässt er ein "schwieriges" Jahr Revue passieren. "Es ist kein Geheimnis, dass es ein hartes und wechselseitiges Jahr war", sagte Hirscher in Anspielung auf die Trennung von seiner Ehefrau. "Ich hoffe, dass ich 2022 wieder zur Normalität zurückkehren kann". 

Van Deer: "Eines Tages das sein, was übrig bleibt" 

Was seine eigene Skimarke „Van Deer“ betrifft, hat die Testphase bereits begonnen. Dieses "Herzensprojekt" könnte "eines Tages das sein, was übrig bleibt", so Hirscher. Der Anspruch von Österreichs erfolgreichstem Skifahrer aller Zeiten sei es "das, was ich in meiner Karriere jeden Tag gespürt habe, weiterzugeben".

OE24 Logo