Marcel Hirscher geht offline

Facebook-Pause

Marcel Hirscher geht offline

Facebook: Warum unser Ski-Held kurz mal abtaucht.

Fans, die am Donnerstag Hirschers Facebook-Seite (über 512.000 Likes) anklickten, wunderten sich erst mal. Kein Porträt-Foto, keine farbenfrohe Ski-Action. Nur schwarzer Hintergrund. "Marcel Hirscher. Gone. Dark." Gegangen. Finster.

Während andere Sportler ihre Facebook-Freunde vor den Kopf stoßen und rätseln lassen, erklärt Hirscher: "Ich mache meine Social-Media-Kanäle dicht. Zeit zu trainieren. It's what you do in the dark that puts you in the light." ("Was du im Dunklen tust, wird dich ins Licht bringen.")

Nein zu Facebook & Co. Sprich: Ein paar Tage keine Ablenkung durch Facebook &Co. Hinter der Kampagne steckt die ÖSV-Trainingsutensilien-Ausrüsterfirma Under Armour. Auch andere Stars (u. a. Anna Fenninger) gingen offline.

 

 

Ich mache meine Social Media Kanäle dicht. Zeit zu trainieren. It’s what you do in the dark that puts you in the light. #RuleYourself #IWILL

Posted by Marcel Hirscher on Mittwoch, 24. Februar 2016