Vincent Kriechmayr

Zweite Chance für Herren auf der Stelvio

ÖSV-Asse jagen Bormio-Podest im Super-G

Artikel teilen

Beim Sieg von Paris verpasst Hemetsberger in der Abfahrt von Bormio das Podest. Am Mittwoch gibt's eine zweite Chance im Super-G - mit guten Vorzeichen!

„Dass muss ich morgen besser machen“, gestand Vincent Kriechmayr nach seinem enttäuschenden siebenten Platz in der Abfahrt in Bormio. Im Super-G wollen unsere Speed-Asse am Mittwoch (11.30 Uhr im Sport24-LIVE-Ticker) wieder zurück auf das Podest. Die Statistik spricht dafür: In allen bisherigen fünf Super-Gs in Bormio blieb das Podium nie ohne rot-weiß-rote Beteiligung. Im Vorjahr wurde Kriechmayr Zweiter hinter Ryan Cochran-Siegle.

Besonders motiviert ist auch Daniel Hemetsberger nach seinem 4. Rang in der Abfahrt. Er jagt nicht nur seinen ersten Stockerlplatz. Er hat auch eine Rechnung offen. Im Super-G von Bormio hat er bisher nur Rang 34 von 2020 vorzuweisen. 

OE24 Logo