Fenninger startet mit Nummer 17

Damen Super-Kombi

Fenninger startet mit Nummer 17

Artikel teilen

Super-Kombi der Damen soll ÖSV erste Medaille bringen.

 Österreichs bei der Heim-Weltmeisterschaft in Schladming noch erfolgloses Team hofft in der Super-Kombination der Damen auf die erste Medaille. Am Freitag (10.00 Uhr Abfahrt/14.00 Slalom) sind Titelverteidigerin Anna Fenninger, Elisabeth Görgl, Nicole Hosp, Michaela Kirchgasser und Kathrin Zettel gefordert, Favoritin auf Gold ist jedoch Tina Maze. Die Slowenin holte in der Steiermark bereits Gold im Super-G.

Die einzige Super-Kombi in diesem Winter in St. Moritz wurde mit einem Super-G und einem Slalomdurchgang entschieden, hinter Maze landeten Hosp und Zettel auf den weiteren Podesträngen. Innerhalb der bevorstehenden Damen-Super-Kombi starten die ÖSV-Läuferinnen von folgenden Nummern aus:

Michaela Kirchgasser ist die erste Österreicherin mit Startnummer 8, Als nächste Läuferin kommt Nicole Hosp mit Nummer 16. Dircht gefolgt von Anna Fenninger als Nummer 17. Elisabeth Görgl startet mit Nummer 19 und Kathrin Zettel folgt mit Nummer 22. Favoritin Tina Maze startet als Achtzehnte.

Die Startliste der Damen Super-Kombi

Tina Weirather (LIE)

Mari Kaufmann-Abderhalden (SUI)

Vanja Brodnik (SLO)

Laurenne Ross (USA)

Karolina Chrapek (POL)

Elena Yakovishina (RUS)

Leanne Smith (USA)

Michaela Kirchgasser (AUT)

Dominique Gisin (SUI)

Elena Curtoni (ITA)

Julia Mancuso (USA)

Lotte Simseth Sejersted (NOR)

Anne-Sophie Barthet (FRA)

Daniela Merighetti (ITA)

Elena Fanchini (ITA)

Nicole Hosp (AUT)

Anna Fenninger (AUT)

Tina Maze (SLO)

Elisabeth Görgl (AUT)

Maria Höfl-Riesch (GER)

Lara Gut (SUI)

Kathrin Zettel (AUT)

Larissa Yurkiw (CAN)

Klara Krizova (CZE)

Ilka Stuhec (SLO)

Jana Gantnerova (SVK)

Alexandra Coletti (ITA)

Edit Miklos (HUN)

Sofia Goggia (ITA)

Ragnhild Mowinckel (NOR)

OE24 Logo