Walchi dominiert einziges Training

Lenzerheide

Walchi dominiert einziges Training

Walchhofer zeigt im letzten Training seiner Karriere groß auf. Cuche Fünfter.

Der Salzburger Michael Walchhofer hat am Dienstag im einzigen Training für die alpine Ski-Weltcup-Abfahrt der Herren am Mittwoch in Lenzerheide 21/100 Sekunden vor seinem steirischen Landsmann Klaus Kröll die Bestzeit aufgestellt. Didier Cuche landete mit 0,61 Sekunden Rückstand an der fünften Stelle, der Schweizer hatte während seiner Fahrt aber einen kleinen Gegenschwung eingelegt und wie die Österreicher nicht alle Karten aufgedeckt.

4 ÖSV-Läufer im Finale dabei
Die genannten drei Athleten befinden sich noch im Kampf um die kleine Kristallkugel in dieser Disziplin. Walchhofer startet aus der Pole Position, er hat 14 Zähler Vorsprung auf Cuche und 79 auf Kröll.

Insgesamt vier ÖSV-Läufer sind in der finalen Saison-Abfahrt am Start. Joachim Puchner hatte im Training als Siebenter 1,20 Sekunden Rückstand, Romed Baumann wurde auf der technisch anspruchsvoller Strecke 23. und Letzter (4,00). Der kroatische Gesamtweltcupsieger Ivica Kostelic verzichtet auf ein Antreten in der Abfahrt.

Trainings-Ergebnis
1. Michael Walchhofer (AUT) 1:23,21 Min.
2. Klaus Kröll (AUT) + 0,21 Sek.

3. Christof Innerhofer (ITA) 0,26
4. Adrien Theaux (FRA) 0,44
5. Didier Cuche (SUI) 0,61
6. Beat Feuz (SUI) 0,88
7. Joachim Puchner (AUT) 1,20
8. Carlo Janka (SUI) 1,45
9. Peter Fill (ITA) 1,48
10. Andrej Sporn (SLO) 1,52
. Aksel Lund Svindal (NOR) 1,52
23. Romed Baumann (AUT) 4,00