Weltcup-Entscheidung vertagt - Schlieri 15.

Skispringen Lahti

Weltcup-Entscheidung vertagt - Schlieri 15.

Freitag siegte vor Bardal - Tiroler fünf Springen vor Schluss 474 Punkte voran.

Die Entscheidung im Gesamt-Weltcup der Skispringer ist zumindest bis Dienstag vertagt worden. Gregor Schlierenzauer klassierte sich am Sonntag in Lahti als bester Österreicher nur auf Platz 15, während sein erster Verfolger, Anders Bardal, hinter Sieger Richard Freitag auf dem zweiten Platz landete. Der Norweger weist nun fünf Einzelbewerbe vor Saisonende 474 Zähler Rückstand auf Schlierenzauer auf. Auf dem dritten Tagesrang landeten ex aequo Anders Jacobsen (NOR) und Severin Freund (GER).

Endstand Springen in Lahti:

1. Richard Freitag (44) GER 274.2  
2. Anders Bardal (49) NOR 266.9  
3. Anders Jacobsen (48) NOR 265.8  
3. Severin Freund (47) GER 265.8  
5. Kamil Stoch (46) POL 265.1  
6. Maciej Kot (33) POL 262.0  
7. Simon Ammann (41) SUI 261.3  
8. Tom Hilde (40) NOR 258.3  
9. Noriaki Kasai (25) JPN 258.0  
10. Michael Neumayer (39) GER 256.8  
11. Daiki Ito (18) JPN 255.2  
12. Piotr Zyla (28) POL 255.0  
13. Andreas Wank (29) GER 253.9  
14. Taku Takeuchi (32) JPN 253.7  
15. Gregor Schlierenzauer (50) AUT 251.0