Stoch gewinnt in Titisee-Neustadt, Schlieri 8.

Titisee-Neustadt

Stoch gewinnt in Titisee-Neustadt, Schlieri 8.

Thomas Morgenstern kam schwer zu Sturz.

Der polnische Weltmeister Kamil Stoch hat am Samstag das Weltcup-Skispringen in Titisee-Neustadt für sich entschieden. Bei seinem achten Weltcupsieg setzte sich Stoch 7,8 Punkte vor dem Schweizer Olympiasieger Simon Ammann und 8,7 vor dem 41-jährigen Japaner Noriaki Kasai durch. Gregor Schlierenzauer klassierte sich als bester Österreicher an der 8. Stelle und führt weiter die Gesamtwertung an.

Überschattet wurde der Bewerb vom Sturz des Kärntners Thomas Morgenstern. Der Vortagessieger stürzte nach der Landung und musste zu weiteren Untersuchungen in die Universitätsklinik Freiburg geflogen werden.

Endstand in Titisee-Neustadt

1. Kamil Stoch (40) POL 300.7  
2. Simon Ammann (39) SUI 292.9  
3. Noriaki Kasai (46) JPN 292.0  
4. Anders Bardal (43) NOR 291.8  
5. Janne Ahonen (32) FIN 284.9  
6. Taku Takeuchi (47) JPN 282.3  
7. Daiki Ito (41) JPN 280.6  
8. Severin Freund (49) GER 279.8  
8. Gregor Schlierenzauer (50) AUT 279.8  
10. Richard Freitag (35) GER 275.5  
10. Peter Prevc (31) SLO 275.5  
12. Michael Neumayer (30) GER 273.4  
12. Marinus Kraus (44) GER 273.4  
14. Piotr Zyla (38) POL 271.5  
15. Robert Kranjec (42) SLO 270.8

Diashow: Die Bilder zum Horror-Sturz von Morgenstern

Die Bilder zum Horror-Sturz von Morgenstern

×