Ein kuscheliger Abstecher ins Kino

Kino-Highlights

Ein kuscheliger Abstecher ins Kino

Langeweile und Trübsalblasen stehen an diesem Wochenende garantiert nicht am Programm. Das Wetter soll sich angeblich ändern. Der erste Schnee wird fallen und die Sonne, so behaupten es die Meteorologen sollte sich auch mal wieder zeigen. Weil aber auf Beides kein Verlass ist, kann man getrost jetzt schon mit der Wochenendplanung beginnen. Bei den Kinostarts der Woche ist garantiert für jeden etwas dabei.

"Der gestiefelte Kater"
(USA 2011, 90 min)
Regie: Chris Miller
Mit den Stimmen von: Antonio Banderas, Salma Hayek
Er gehört zu den beliebtesten Charakteren der "Shrek"-Serie: "Der gestiefelte Kater". Jetzt hat der coole Vierbeiner mit dem unwiderstehlichen spanischen Akzent einen eigenen Film bekommen. "Shrek"-Macher Chris Miller erzählt aus der Jugend des Pelztieres. Als der Kater noch ein süßes Kätzchen war, lernte er im Waisenhaus den eiförmigen Humpty Alexander Dumpty lernen. Die Freunde geraten auf die schiefe Bahn. Um sein Schurken-Image abzustreifen und einen sagenhaften Schatz zu finden, stürzt sich der Kater in ein wildes 3D-Abenteuer - und verliebt sich dabei in die betörende Kitty Samtpfote. (Web: www.dergestiefeltekater-film.de)

"The Help"
(USA 2011, 146 min)
Regie: Tate Taylor
Mit: Emma Stone, Viola Davis, Bryce Dallas Howard
Es sind die 60er Jahre in den US-Südstaaten, mit Toupierfrisuren und Rassentrennung: Die Gegensätze zwischen den weißen Gesellschaftsdamen und ihren schwarzen Kindermädchen sind krass, die politische Stimmung ist geladen. Da platzt die Uni-Absolventin Skeeter mit einer revolutionären Idee hinein. Sie will die Lebensgeschichte der schwarzen Dienstboten heimlich niederschreiben, um deren Seite zu schildern. (Web: www.thehelp-derfilm.de)

"Happy New Year"
(USA 2011, 120 min)
Regie: Garry Marshall
Mit: Halle Berry, Robert De Niro, Ashton Kutcher, Til Schweiger
Freude und Silvesterfrust, Neujahrs-Babys und Vorsätze fürs kommende Jahr: In seiner romantischen, in New York angesiedelten Episodenkomödie lässt Garry Marshall (u.a. "Pretty Woman") einen bunten Haufen an Pärchen und Singles aufeinandertreffen - mit Starbesetzung und ausreichend Liebeszauber. (Web: wwws.warnerbros.de/newyearseve)

"Der große Crash - Margin Call"
(USA 2011, 107 min)
Regie: J.C. Chandor
Mit: Kevin Spacey, Paul Bettany, Jeremy Irons, Simon Baker
Einmal Mäuschen spielen und hinter die Fassaden jener Wolkenkratzer blicken, von denen aus die Welt regiert wird: Diese Möglichkeit bietet der Finanzthriller "Margin Call - Der große Crash", in dem Regiedebütant J.C. Chandor den Vorabend der Finanzkrise als Kammerspiel nachzeichnet. Konventionell und klischeehaft entlarvt er vor dem Hintergrund des Zusammenbruchs der Großbank Lehman Brothers im Herbst 2008 die moralischen Verirrungen und verheerenden Fehlentscheidungen der Investmentbanker - dargestellt von einem Top-Cast von Kevin Spacey über Jeremy Irons und Paul Bettany. (Web: www.dergrossecrash-derfilm.de)

"Habemus Papam - Ein Papst büxt aus"
(I 2011, 110 min)
Regie: Nanni Moretti
Mit: Michel Piccoli, Nanni Moretti
Kardinal Melville soll Gottes Stellvertreter auf Erden werden. So bestimmt es das Konklave in Rom. Melville aber scheint die Aufgabe zu groß. Nun soll ein Psychiater dem widerspenstigen Papst helfen, sein verantwortungsvolles Amt doch noch zu akzeptieren. Regisseur Moretti beleuchtet auf ironische Weise die Machtstrukturen der katholische Kirche. Sein neuer Film ist ein anarchistisches Märchen über einen sanften Verweigerer, der ein Nein wagt, das nicht vorgesehen ist und damit alle aus der Fassung bringt. (Web: www.habemuspapam-derfilm.de)

"War on Terror TM"
(AUT 2011, 90 min)
Regie: Sebastian J.F.
Nach den furchtbaren Ereignissen von 9/11 deklarierte die Bush-Regierung den "War on Terror". Der Spruch wurde zu ihrer Trademark (TM), die Folgen für einen Rechtsstaat wie die USA katastrophal. Der Umgang mit Gefangenen, die Unterwanderung des Propagandaverbots im eigenen Land, aber auch Orwell'sche Begriffskreationen wie "illegale Feindkämpfer" oder "erweiterte Verhörmethoden" bilden die Grundlage für die Dokumentation des österreichischen Filmemachers Sebastian J.F., die zu einer Anklage der Bush-Administration geriet. (Web: www.war-on-terror-tm.com/de/index.html)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.