Holender: Blitzauftritt bei Opernballpräsentation Holender: Blitzauftritt bei Opernballpräsentation

Staatsoper

© Reuters

© Philipp Enders

Holender: Blitzauftritt bei Opernballpräsentation

An seinem großen Tag - die Medien warteten am Donnerstag gespannt auf Opernball-Direktor Ioan Holender, der die Eckpunkte des heurigen Balls präsentieren sollte - kam der Chef zu spät. Opernball-Organisatorin Desirée Treichl-Stürgkh fing ohne ihn an und erzäthlte den Journalisten rund 30 Minuten die Eckdaten des diesjährigen Opernballs, als Staatsoperndirektor Holender genervt dazustieß.

Laut Treichl-Stürgkh war die Verspätung abgesprochen, Holender habe viel zu tun.

Blitzauftritt
Ioan Holender blieb aber nur für wenige Minuten, setzte sich nicht einmal hin und verkündete lediglich die Sänger, die dieses Jahr auftreten werden. Für Statements war der Staatsopernchef im Anschluss an den Auftritt nicht mehr zu sprechen.

Die Eckdaten:

  • Ausverkauft. Der Ball ist - trotz Finanzkrise ausverkauft.
  • Haydn: Der Ball steht heuer im Zeichen des Haydn-Jahrs. Die Musik des vor 200 Jahren verstorbenen Komponisten Joseph Haydn zieht sich bei dem Ball am 19. Februar wie ein roter Faden durch die Eröffnung und das musikalische Programm, darunter eine Balletteinlage sowie Arien und Duette von Sängerin Tamar Iveri und Tenor Ramon Vargas.
  • Linz: Vertreten ist in diesem Jahr auch die Kulturhauptstadt Linz mit Linzertörtchen und Mitternachtseinlage - ein "akustisches Feuerwerk" mit "Linz-Walzer" bei jiddischer und Roma-Musik.
  • Jubiläum: Gefeiert wird beim Ball gleichzeitig das 140-jährige Jubiläum der Staatsoper. Ein Bildband über das Sangeshaus ist daher auch der Mittelpunkt der diesjährigen Herrenspende, die Damen dürfen sich über das Parfüm "Magnifique" von Lancome und eine Demel-Praline freuen.
  • Erlesene Weine: Weine des Vereins Mörbischer Wein und von Winzer Krems.
  • Mehr Comfort: Trotz Finanzkrise wird es in diesem Jahr mehr Comfort geben: Der Eingangsbereich vor der Oper wird erstmals beheizt, weiters soll die Eröffnung via Flatscreens in die Bars übertragen werden.
  • Kein Casino: Das Casino wird zwar wie bisher aufgebaut, zu gewinnen gibt es diesmal aber nur Sachpreise, allen voran eine Reise nach Australien. Jetons können nur gegen eine Spende für Hilfsprojekte von Pater Georg Sporschills erstanden werden.
  • Rauchsalons: Die Rauchersalons werden im schwarz-weißen Klavier-Design neu gestaltet. Die Blumendekoration gestaltet sich diesmal aus duftendem Flieder und einem Frühlingsgruß mit bunten Rosen.
  • Tanzlehrer: Dieses Jahr wird Thomas Schäfer-Elmayer nach 29-Jahren nicht mehr als Debütanten-Begleiter am Opernball mitwirken. Abgelöst wird er von der Graz Tanzschule Kummer, die von zwei Geschwistern geführt wird. Die beiden verlautbarten gegenüber oe24.at: "Wir sind zwar in Wien nicht so bekannt, aber das macht nichts. In der Steiermark und in Graz kennt uns jeder!"

Foto: (c) Reuters

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.