Wirbel in Foren

© AP

"Inglourious Basterds" regt Neonazis auf

Für die cineastische Welt ist klar: "Inglorious Basterds" ist ein voller Erfolg, es wird davon gesprochen, der Film sei Quentin Tarantinos Meisterwerk.

Wüste Beschimpfunegen
Doch im Internet toben in deutschen Neonaziforen die User. Rechtsradikale bezeichnen den Film dort als "entartete Kunst" und meinen Til Schweiger und Diane Kruger seien "undeutscher Abschaum". Davon handelt "Inglorious Basterds": Brad Pitt skalpiert mit einer Truppe von Nazi-Hassern (Til Schweiger, Gedeon Burkhard) jeden Nazi, der ihm unterkommt. Diane Krüger als UFA-Filmstarlett verfolgt Widerstandspläne, Daniel Brühl ist der Star von Stolz der Nation, der im Kino der Jüdin Shosanna Dreyfus (Mélanie Laurent) gezeigt wird. Deren Plan: Der „Führer“ soll sterben, in ihrem Kino.

Trash-Meister
Die Weltgeschichte so ungeniert umzuschreiben, das kann, das darf nur Quentin Tarantino. Am Spielplatz des Kinos ist dem Trash-Liebhaber kein Thema sensibel genug, um es nicht doch durch seine Fantasie zu jagen.
Lesen Sie mehr darüber hier

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.