Schenk:

Mit Anna Netrebko

Schenk: "Diese Oper ist mein Abschied"

Seit 6. Oktober weilt Österreichs populärster Schauspieler Otto Schenk, der als Opernregisseur Weltkarriere gemacht hat, in New York, wo er an der Metropolitan Opera die Wiederaufnahme-Proben seiner gefeierten Inszenierung von Donizettis Don Pasquale leitet. Die russische Primadonna Anna Netrebko singt die junge Witwe Norina, die den alten, heiratswütigen Don Pasquale an der Nase herumführt. Heute ist Premiere, die Vorstellung vom 13. November wird live in 1.500 Kinos in 46 Ländern – auch in Österreichs Cineplexx Kinos – übertragen.

ÖSTERREICH: Wie geht es Ihnen in New York?
Otto Schenk: In New York geht es mir immer gut, ich fühle mich hier zu Hause. Mein Oberschenkelhalsbruch wird allmählich besser, der Knochen gedeiht langsam. Ich hatsche mit einem Stock durch den Central Park. Am Wochenende hat meine Frau verlangt, dass ich ohne Stock gehe, und das ist auch irgendwie gelungen.

ÖSTERREICH: Wie waren die Proben an der Met?
Schenk: Die Proben waren ein Rausch des Vergnügens, Don Pasquale ist ein brillantes, explodierendes Werk. Der Chor frisst mir aus der Hand, die Bühnenarbeiter haben mir gleich bei der ersten Probe meinen Regiethron aufgestellt. – Ich habe an der Met 16 Inszenierungen gemacht, das ist mehr als jeder andere Regisseur. Auf jeder Säule steht mein Name, ich bin hier sozusagen als Denkmal, als Verstorbener in Erinnerung. Don Pasquale ist mein Abschied, das wird meine letzte Inszenierung gewesen sein.

ÖSTERREICH: Und Anna Netrebko?
Schenk: Die Anna Netrebko ist wunderbar, was für eine Stimme, was für eine Begabung! Und wunderschön ist sie auch noch, das ist nie ein Fehler beim Theater. Sie ist glücklich über diese Rolle, weil sie als Norina nicht sterben muss. – Sie hat sich verändert seit der Premiere, sie ist fraulicher geworden, und sie kreiert jetzt einen neuen Typ: Die Norina ist eine Witwe, eine lustige, die sich in einen jungen Burschen verknallt und mit dem boshaften Bariton ein phänomenales Intrigenspiel gegen den alten Don Pasquale spinnt. Sie ist eine Rächerin ihres Geschlechts, und die Netrebko spielt das mit großer Komödiantik.
 

Autor: E. Hirschmann-Altzinger
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.