Sex-Eklat am Wiener Burgtheater

Minichmayr schmiss Nackt-Rolle

© Burgtheater

Sex-Eklat am Wiener Burgtheater

Jetzt ist der Stein des Anstoßes aufgetaucht, der die Premiere von Frank Wedekinds „Lulu“ am Wiener Burgtheater am 14. Mai platzen hat lassen: Ein Proben-Foto, das ÖSTERREICH jetzt vorliegt, zeigt die Schauspielerin Birgit Minichmayr als „Lulu“ splitternackt. Die 34-Jährige sitzt zusammengekauert auf Schauspiel-Kollege Max Simonischek (29), der im Stück den homosexuellen „Alwa“ hätte mimen sollen.

Offiziell hieß es, „Differenzen“ zwischen Regisseur Jan Bosse und „Lulu“ Birgit Minichmayr hätten die Oberösterreicherin veranlasst, das Handtuch zu werfen.

Schauspiel-Kollegen sagen, Minichmayr waren die Nacktszenen im Stück zu viel.

Dabei geht es in „Lulu“ um eine Femme fatale, die mit ihrer Erotik Männer um den Verstand (bzw. ums Leben) bringt und dabei den Konflikt zwischen Sexualität und bürgerlicher Moral verkörpert – die Nacktheit zeichnet die Rolle der betrügerischen „Lulu“ also aus.

Viele sehen Minichmayrs Abgang als Spitze des Eisbergs, was den Führungsstil von Burg-Direktor Matthias Hartmann betrifft.

„Blödsinn“, beharrt ein Insider: Minichmayr hätte einfach keinen Wert auf Nacktheit gelegt. „Sie will keine Sex-Vorlage, kein Treibgut fürs Publikum sein“, bestätigt Schauspieler Karlheinz Hackl gegenüber ÖSTERREICH. „Erotik strahlt sie auch so genügend aus“, so Hackl weiter.

Eklat wegen Nacktszenen bereits vor einem Jahr
Schon bei Horvaths „Geschichten aus dem Wienerwald“ im April 2010 hätte es – ebenfalls wegen zu freizügiger Szenen – einen Knatsch zwischen ihr und dem Regisseur gegeben. Stefan Bachmann gab daraufhin die Regie an Kollegen Sven-Eric Bechtolf ab.

Die Burg kostet Minichmayrs Absage kolportierte 300.000 Euro. Die Schauspielerin ist „karenziert“, habe aber dem Haus ihr Wort gegeben, innerhalb der nächsten beiden Spielzeiten die „Lulu“ am Burgtheater zu erarbeiten. Vorerst wird sie, wie berichtet, mit Martin Kušej in München arbeiten.

Maria Jelenko

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Neues Potter-Buch kommt im Sommer
Eine echte Überraschung Neues Potter-Buch kommt im Sommer
Bühnenstück wird auch ein Buch: Harry erwachsen & überlastet. 1
ESC: Wer soll für Österreich singen?
Vorentscheid ESC: Wer soll für Österreich singen?
10 Acts kämpfen am Freitag um das Ticket für den Song Contest. 2
Conchita sucht den Song-Contest-Star
TV-Show im ORF Conchita sucht den Song-Contest-Star
Auswahlshow mit zehn Startern am Freitag live in ORF. 3
Dunkler Mezzosolitär im Goldenen Saal
Garanča im Musikverein Dunkler Mezzosolitär im Goldenen Saal
Lettische Mezzo-Diva am Mittwoch mit Liederabend im Musikverein. 4
Staatsoper: Jubel für bezaubernde Nixe
»Rusalka« mit Nylund Staatsoper: Jubel für bezaubernde Nixe
Camilla Nylund und Klaus Florian Vogt brillieren an der Wiener Staatsoper. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.