Sex-Eklat am Wiener Burgtheater

Minichmayr schmiss Nackt-Rolle

© Burgtheater

Sex-Eklat am Wiener Burgtheater

Jetzt ist der Stein des Anstoßes aufgetaucht, der die Premiere von Frank Wedekinds „Lulu“ am Wiener Burgtheater am 14. Mai platzen hat lassen: Ein Proben-Foto, das ÖSTERREICH jetzt vorliegt, zeigt die Schauspielerin Birgit Minichmayr als „Lulu“ splitternackt. Die 34-Jährige sitzt zusammengekauert auf Schauspiel-Kollege Max Simonischek (29), der im Stück den homosexuellen „Alwa“ hätte mimen sollen.

Offiziell hieß es, „Differenzen“ zwischen Regisseur Jan Bosse und „Lulu“ Birgit Minichmayr hätten die Oberösterreicherin veranlasst, das Handtuch zu werfen.

Schauspiel-Kollegen sagen, Minichmayr waren die Nacktszenen im Stück zu viel.

Dabei geht es in „Lulu“ um eine Femme fatale, die mit ihrer Erotik Männer um den Verstand (bzw. ums Leben) bringt und dabei den Konflikt zwischen Sexualität und bürgerlicher Moral verkörpert – die Nacktheit zeichnet die Rolle der betrügerischen „Lulu“ also aus.

Viele sehen Minichmayrs Abgang als Spitze des Eisbergs, was den Führungsstil von Burg-Direktor Matthias Hartmann betrifft.

„Blödsinn“, beharrt ein Insider: Minichmayr hätte einfach keinen Wert auf Nacktheit gelegt. „Sie will keine Sex-Vorlage, kein Treibgut fürs Publikum sein“, bestätigt Schauspieler Karlheinz Hackl gegenüber ÖSTERREICH. „Erotik strahlt sie auch so genügend aus“, so Hackl weiter.

Eklat wegen Nacktszenen bereits vor einem Jahr
Schon bei Horvaths „Geschichten aus dem Wienerwald“ im April 2010 hätte es – ebenfalls wegen zu freizügiger Szenen – einen Knatsch zwischen ihr und dem Regisseur gegeben. Stefan Bachmann gab daraufhin die Regie an Kollegen Sven-Eric Bechtolf ab.

Die Burg kostet Minichmayrs Absage kolportierte 300.000 Euro. Die Schauspielerin ist „karenziert“, habe aber dem Haus ihr Wort gegeben, innerhalb der nächsten beiden Spielzeiten die „Lulu“ am Burgtheater zu erarbeiten. Vorerst wird sie, wie berichtet, mit Martin Kušej in München arbeiten.

Maria Jelenko

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 5
Mega-Hype um neuen Harry Potter
Buch & Theater Mega-Hype um neuen Harry Potter
Potter-Fortsetzung bricht alle Rekorde. 1
Aus für Chefin des Belvedere
Husslein nicht mehr tragbar Aus für Chefin des Belvedere
Kulturminister Thomas Drozda sucht neue Führung für Wiener Museum. 2
Kolman: Trauerfeier im Familienkreis
Privater Abschied Kolman: Trauerfeier im Familienkreis
Beisetzung am Friedhof Neustift in Döbling: Termin geheim. 3
Lake Festival startet
Karten auf ticket24.at Lake Festival startet
Am Mittwoch startet das fulminante Lake Festival: 3-Tages-Pässe bei ticket24.at ordern. 4
Salzburger Festspiele laufen auf Hochtouren
Eröffnung und erste Premieren Salzburger Festspiele laufen auf Hochtouren
Eröffnungsrede von Philosoph Konrad Paul Liessmann. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Gilmore Girls Trailer
Trailer Gilmore Girls Trailer
Gilmore Girls Trailer
Roland Kaiser - Das Beste am Leben
Musikvideo Roland Kaiser - Das Beste am Leben
Roland Kaiser - Das Beste am Leben
Pitbull - Greenlight ft. Flo Rida, LunchMoney Lewis
Musikvideo Pitbull - Greenlight ft. Flo Rida, LunchMoney Lewis
Pitbull - Greenlight ft. Flo Rida, LunchMoney Lewis
Fantasy - Blinder Passagier
Musiktipp Fantasy - Blinder Passagier
Fantasy - Blinder Passagier
Udo Lindenberg: Ehrenbürger in Heimtstadt
Deutscher Sänger Udo Lindenberg: Ehrenbürger in Heimtstadt
Seine Heimatstadt Gronau ehrte den Sänger kurz nach dessen 70. Geburtstag.
Bolschoi-Ballett feiert Jubiläum
Ballett Bolschoi-Ballett feiert Jubiläum
Die Ballettkompanie trat vor 60 Jahren zum ersten Mal in London auf und feiert das Jubiläum mit einem erneuten Gastspiel.
WhatsApp trumpft mit 2 Neuerungen auf
WhatsApp WhatsApp trumpft mit 2 Neuerungen auf
Der Messenger-Dienst will mit zwei weiteren Verbesserungen künftig dafür sorgen, dass die Bedienung für die Nutzer komfortabler wird.
XXX - THE RETURN OF XANDER CAGE Trailer
Trailer XXX - THE RETURN OF XANDER CAGE Trailer
XXX - THE RETURN OF XANDER CAGE Trailer
"Star Trek Beyond": Retro-Kern in Hochglanzhülle
Filmvorstellung "Star Trek Beyond": Retro-Kern in Hochglanzhülle
In der Vision von "Star Trek"-Schöpfer Gene Roddenberry haben die Menschen ihre Probleme überwunden und Allianzen mit Außerirdischen geschlossen. "Wir sind noch weit entfernt von diesem Ideal", sagte Spock-Darsteller Zachary Quinto kurz vor Kinostart im Gespräch mit der APA in Los Angeles.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.