Bono kritisiert eigenes Spiderman-Musical

Turn off the Dark

Bono kritisiert eigenes Spiderman-Musical

Es war eine schwere Geburt, die erst mit viel Verspätung stattfand. Das Spiderman Musical Turn Off The Dark hatte ein Jahr Premieren-Verspätung.

Unfälle & Probleme
Der Hauptdarsteller verletzte sich in der Zeit, es gab finanzielle Schwierigkeiten und viele Inszenierungs-Schwierigkeiten. Darüber hinaus kam es zwischenzeitlich zu einem Zerwürfnis zwischen den Schöpfern der Show, den U2-Songwritern Bono und The Edge sowie der "König der Löwen"-Regisseurin Julie Taymor. Das war am Abend der Premiere jedoch vergessen.

"Die Story funktioniert einfach nicht"
Bono fand neben der Freude über die Premiere auch Worte der Kritik für "sein" Musical. Via showbizspy meinte der Sänger: "Die erste Version der Inszenierung war großartig anzusehen. Sie war sehr innovativ und magisch. Aber die Story funktioniert einfach nicht. Ich denke, wir sind noch immer zehn Prozent entfernt von dem Level, das die Show mit der Zeit erreichen wird.“ U2-Gitarrist The Edge merkte dazu an: „Man sagt ja, dass Broadway Shows niemals fertig sind, sie werden nur irgendwann eröffnet.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.