Vitásek: Glatze für „Lisa“-Premiere

Premiere: 14.Feb. im Rabenhof

Vitásek: Glatze für „Lisa“-Premiere

Für die Premiere von „Lisa“ die am Dienstag, den 14. Februar im Rabenhof über die Bühne geht, zeigt sich Kabarettist und Schauspieler Andreas Vitásek “oben ohne“. Vom Wiener Szene- und Promi-Friseur Josef Winkler ließ sich Vitásek eine Glatze scheren. In „Lisa“ arbeitet Vitásek an einer Kunstfigur. Das ist ihm im Moment lieber. „Eine Frisur sagt immer gleich etwas aus. Aber eine Glatze ist wie ein leeres Blatt Papier.“

Diashow Glatze für „Lisa“-Premiere

Glatze für „Lisa“-Premiere

Andreas Vitásek ließ sich von Promi-Friseur Josef Winkler eine Glatze scheren.

Glatze für „Lisa“-Premiere

Andreas Vitásek ließ sich von Promi-Friseur Josef Winkler eine Glatze scheren.

Glatze für „Lisa“-Premiere

Andreas Vitásek ließ sich von Promi-Friseur Josef Winkler eine Glatze scheren.

Glatze für „Lisa“-Premiere

Andreas Vitásek ließ sich von Promi-Friseur Josef Winkler eine Glatze scheren.

Glatze für „Lisa“-Premiere

Andreas Vitásek ließ sich von Promi-Friseur Josef Winkler eine Glatze scheren.

Glatze für „Lisa“-Premiere

Andreas Vitásek ließ sich von Promi-Friseur Josef Winkler eine Glatze scheren.

1 / 6


Lisa kehrt ins Rabenhof Theater zurück

„Lisa“ stammt aus der Feder von Thomas Glavinic, dem mit seinem Kriminalroman „Der Kameramörder“ der große Durchbruch gelang. Der gebürtige Grazer hat „Lisa“ Anfang 2011 im Rabenhof Theater der Öffentlichkeit präsentiert. Ein Jahr später kehrt sie nun zurück auf die Bühne von Glavinics Lieblingsboulevardtheater.

Das Publikum erwartet ein Abend mit anspruchsvoller Literatur gemixt mit einem spannenden Thriller – zwischen Wahn und Hellsicht pendelnden Selbstgesprächen im Ausnahmezustand. In der Hauptrolle: Publikumsliebling Andreas Vitasek.

Premiere am Dienstag, 14. Februar

Der Erzähler glaubt, von Lisa, einer Mörderin, die auf der ganzen Welt rätselhafte Verbrechen begeht, verfolgt zu werden. Und steigert sich in eine Paranoia. Wird er ihr nächstes Opfer? Schließlich hat man ihre DNA-Spuren nach einem Einbruch in seiner Wohnung gefunden. Verschanzt in einem verlassenen Landhaus, mit reichlich Whiskey und Koks, spricht der Mann nun jeden Abend per Internet-Radio zu einem virtuellen Publikum ...

„Ich komme mir vor wie Jack Nicholson in diesem Film, wo er durchdreht, allein im Hotel mit der Frau und dem Kind, nur dass hier heißer Sommer ist und keine Frau und ich nicht durchdrehe“, so Vitasek.

Details:
“Lisa“ mit Andreas Vitasek
Ab 14. Februar  (Premiere) im Rabenhof Theater,
Beginn: 20 Uhr
Tel. 01/712 82 82
Alle Infos: http://www.rabenhoftheater.com/

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.