Yvonne Catterfeld spielt Romy Schneider

Zum Verwechseln

 

Yvonne Catterfeld spielt Romy Schneider

Soapstar ("Gute Zeiten, schlechte Zeiten"), Werbegesicht, Sängerin und deutsche Vorzeige-Frau: Yvonne Catterfeld. Kaum jemand aus der Seifenopernwelt hat es geschafft, innerhalb kürzester Zeit mit einem breiten Spektrum an Talenten die Herzen der Fans im Sturm zu erobern. Kurzfristig hat die hübsche Blonde dem Schauspielertum den Rücken gekehrt und mit den Hitsingles "Für dich" und "Du hast mein Herz gebrochen" auch die Popcharts erklommen. Nun ist die Sensation perfekt: Yvonne Catterfeld soll in einer Verfilmung über das traurige und kurze Leben Romy Schneiders die Hauptrolle übernehmen. Der Film soll 2009 in Cannes präsentiert werden.

Sind Sie zufrieden mit der Wahl Catterfelds? Oder wäre Romy-Tochter Sarah Biasini besser geeignet gewesen? Stimmen Sie ab!

romyvote

Schwieriger Plot
Der französische Filmproduzent Raymond Danon und sein Regiekollege Douglas Welbat haben sich dazu entschlossen, sich an die aufregende und zugleich schmerzvolle Biographie Romy Schneiders heranzuwagen. Die populäre Schauspielerin mit österreichisch-deutschen Wurzeln verstarb, nach einer unvergleichlichen Filmkarriere, in Folge eines Herzversagens 1982 in Paris. Angeblich soll sie aber an "gebrochenem Herzen" gestorben sein, Schneider konnte den Tod ihres geliebten Sohnes im Jahr 1981 nicht verwinden, auch ihre Ehe mit Daniel Biasini hatte damals ein dramatisches Ende genommen.

Rätsel, wer Romy spielen soll
Die Suche nach einer geeigneten Darstellerin soll sich zunächst als sehr schwierig herausgestellt haben. Laut den Produzenten soll die Rolle zuerst Romy Schneiders bildhübschen Tochter Sarah Biasini angeboten worden sein, diese habe aber abgelehnt, da sie unbedingt aus dem Schatten ihrer übermächtigen Mutter heraustreten wolle. Auch Hollywood-Schauspielerinnen, die Ähnlichkeiten mit dem verstorbenen österreichischen Star aufweisen (etwa Jodie Foster) wurden in Erwägung gezogen, sind aber asbald ausgeschieden.

Eindeutige Wahl für Catterfeld
Die Wahl fiel dann aber plötzlich ziemlich eindeutig auf Yvonne Catterfeld. Und tatsächlich: Wer sich Catterfelds Gesicht genauer ansieht, erkennt ähnliche Gesichtszüge, die selben verträumten Augen und auch den unschuldigen Sex-Appeal. Dies dachten auch die beiden Produzenten Dabnon und Welbat und sind von dem Spiegelbild, welches Yvonne Catterfeld ausstrahle, überzeugt.

Die bildhübsche Schauspielerin soll sofort zugesagt haben, die ersten Probeaufnahmen mit ihr erweisen sich laut Filmteam als "sensationell". Die Familie der verstorbenen Romy Schneider soll angeblich auch mit der Wahl zufrieden sein. Romys Ex-Mann Daniel Biasini und Vater der gemeinsamen Tochter Sarah erklärte, dass er Catterfeld nicht kenne, allerdings habe er eine richtige Gänsehaut bekommen, als er sie zum ersten Mal gesehen habe. Catterfeld wirke für ihn nämlich richtig "identisch und authentisch".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.