Abrechnung: ‚Bohlen ist ein armer Mensch‘

Dirty Talking

Abrechnung: ‚Bohlen ist ein armer Mensch‘

 „Er ist das größte Arschloch, das ich je kennengelernt habe.“ In seinem Buch 100 Prozent Anders schreibt sich Ex-Modern-Talking-Sänger Thomas Anders (48) den Frust von der Seele. Auch im ÖSTERREICH-Interview lässt die You’re My Heart, You’re My Soul-Stimme kein gutes Haar an seinem Ex-Partner: „Es gibt auf der ganzen Welt nur einen Menschen, der alles weiß und alles kann, und das ist Dieter Bohlen. Ein armer Mensch!“

Schmerzfrei.
120 Millionen verkaufte CDs, unzählige vollkommen gleich klingender Welthits – doch die Fassade hinter Modern Talking war alles andere als rosig: „Dieter ist der geizigste Mensch, den ich kenne, er würde auch im Ganzkörperkondom herumhopsen, wenn man es ihm zahlen würde. Da ist er schmerzfrei“, schreibt Anders in seiner Bio. Und weiter: „Er ist ein totaler Macho. Frauen müssen für ihn vor allem schön und schlank sein, sonst haben sie die Klappe zu halten!“

Fehler.
1987 beendete Bohlen die Erfolgsband via Bild-Zeitung (Anders: „Ein armseliges Vorgehen eines Riesenarschlochs“), 1998 wagte man das Comeback. „Mein größter Fehler“, so Anders, „ich dachte, Dieter hätte sich geändert, doch er wurde nur noch schlimmer!“ 2003 kam es zum endgültigen Split.
Ätzt Bohlen heute wieder bei Supertalent (20.15 Uhr, RTL) über Kandidaten, so hat Anders nun seinen neuen Dieter gefunden: Mit Nena-Mastermind Uwe Fahrenkrog-Petersen rockt er den Hit Gigolo.

 

ÖSTERREICH: Wie ist heute Ihr Verhältnis zu Dieter Bohlen?
Thomas Anders: Wir sind die besten Freunde (lacht). Quatsch. Es gibt keinen Kontakt und das ist gut so. Ich habe so lange mit ihm gestritten, dass ich das mein Leben lang nicht mehr brauche!

ÖSTERREICH: Warum dieses große Zerwürfnis?
Anders: Sein Zugang zum Leben und zu Partnerschaften ist folgender: „Was ich mache, ist großartig und unantastbar! Alles andere ist scheiße“. Durch diese Gasse müssen sie alle und das muss man erst einmal überleben. Ich habe mir das ohnedies viel zu lange angetan.

ÖSTERREICH: Gibt es Ihre legendäre Nora-Kette noch?
Anders: Natürlich. Die lag jahrelang im Nachtkästchen und ist jetzt im Safe. Man wirft doch kein 2.500- Euro-Schmuckstück weg und schon gar kein so Musik-Historisches (lacht).

ÖSTERREICH: War Ihnen der Kultfaktor bewusst?
Anders: Niemand wusste das. Falsch, wenn sie Bohlen heute fragen, dann wusste er es natürlich und hat es auch erfunden, denn es gibt auf der ganzen Welt nur einen Menschen, der alles weiß und alles kann, und das ist Dieter Bohlen. Ein armer Mensch!

Autor: (zet)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.