Stewart hofft auf ein Liebes-Comeback

Trotz Affäre

© Photo Press Service, www.photopress.at

Stewart hofft auf ein Liebes-Comeback

Diese Frau hat vielleicht Nerven! Nachdem sie ihren (Ex-)Freund Robert Pattinson belogen und betrogen, hofft Kristen Stewart (22) noch immer auf ein Liebes-Comeback mit dem 26-Jährigen. Den Seitensprung mit Snow White and the Huntsman-Regisseur Rupert Sanders (41) scheint sie ehrlich zu bereuen und will um eine zweite Chance für ihre Beziehung mit Rob kämpfen.

Sie glaubt an die Liebe
"Kristen ist vollkommen überzeugt, dass Robert ihr irgendwann verzeihen wird - trotz des Betruges und des Skandals. Sie hofft, dass die beiden wieder zusammenkommen", berichtet ein Insider gegenüber Radar Online. "Sie will sich es nicht einmal vorstellen, dass Robert ein anderes Mädchen daten könnte. Das erfüllt sie wirklich mit Grauen", heißt es weiter. Na, ob sie sich da nicht zu viele Hoffnungen macht? Rob scheint mit seinem Status als Single nämlich ziemlich zufrieden zu sein...

Kristen Stewart bei 1/15

Kristen Stewart bei "On the Road"-Premiere

Kristen Stewart bei 2/15

Kristen Stewart bei "On the Road"-Premiere

Kristen Stewart bei 3/15

Kristen Stewart bei "On the Road"-Premiere

Kristen Stewart bei 4/15

Kristen Stewart bei "On the Road"-Premiere

Kristen Stewart bei 5/15

Kristen Stewart bei "On the Road"-Premiere

Kristen Stewart bei 6/15

Kristen Stewart bei "On the Road"-Premiere

Kristen Stewart bei 7/15

Kristen Stewart bei "On the Road"-Premiere

Kristen Stewart bei 8/15

Kristen Stewart bei "On the Road"-Premiere

Kristen Stewart bei 9/15

Kristen Stewart bei "On the Road"-Premiere

Kristen Stewart bei 10/15

Kristen Stewart bei "On the Road"-Premiere

Kristen Stewart bei 11/15

Kristen Stewart bei "On the Road"-Premiere

Kristen Stewart bei 12/15

Kristen Stewart bei "On the Road"-Premiere

Kristen Stewart bei 13/15

Kristen Stewart bei "On the Road"-Premiere

Kristen Stewart bei 14/15

Kristen Stewart bei "On the Road"-Premiere

Kristen Stewart bei 15/15

Kristen Stewart bei "On the Road"-Premiere

  Diashow

Sie hat ihren Freund Robert Pattinson mit Regisseur Rupert Sanders betrogen - seitdem ist ihr Ruf im Eimer. Kein Wunder also, dass Kristen Stewart seit dem Fremdgeh-Skandal öffentliche Auftritte meidet, doch irgendwann muss Schluss sein mit Trübsalblasen. Kristen nahm all ihren Mut zusammen und zeigte sich bei der Premiere ihres Streifens On the Road in Toronto und versuchte - ganz Profi - den fiesen Skandal einfach wegzulächeln. Doch so ganz wollte ihr das Strahle-Comeback nicht gelingen. Die 22-Jährige fühlte sich unsicher, ihr Lachen wirkte nur zu oft gequält und ihre traurigen Augen verrieten mehr als tausend Worte: Kristen fühlt sich schuldig. Und dieses Gefühl kann man nicht so einfach ablegen…

Sie hat ihren Freund Robert Pattinson mit Regisseur Rupert Sanders betrogen - seitdem ist ihr Ruf im Eimer. Kein Wunder also, dass Kristen Stewart seit dem Fremdgeh-Skandal öffentliche Auftritte meidet, doch irgendwann muss Schluss sein mit Trübsalblasen. Kristen nahm all ihren Mut zusammen und zeigte sich bei der Premiere ihres Streifens On the Road in Toronto und versuchte - ganz Profi - den fiesen Skandal einfach wegzulächeln. Doch so ganz wollte ihr das Strahle-Comeback nicht gelingen. Die 22-Jährige fühlte sich unsicher, ihr Lachen wirkte nur zu oft gequält und ihre traurigen Augen verrieten mehr als tausend Worte: Kristen fühlt sich schuldig. Und dieses Gefühl kann man nicht so einfach ablegen…

Sie hat ihren Freund Robert Pattinson mit Regisseur Rupert Sanders betrogen - seitdem ist ihr Ruf im Eimer. Kein Wunder also, dass Kristen Stewart seit dem Fremdgeh-Skandal öffentliche Auftritte meidet, doch irgendwann muss Schluss sein mit Trübsalblasen. Kristen nahm all ihren Mut zusammen und zeigte sich bei der Premiere ihres Streifens On the Road in Toronto und versuchte - ganz Profi - den fiesen Skandal einfach wegzulächeln. Doch so ganz wollte ihr das Strahle-Comeback nicht gelingen. Die 22-Jährige fühlte sich unsicher, ihr Lachen wirkte nur zu oft gequält und ihre traurigen Augen verrieten mehr als tausend Worte: Kristen fühlt sich schuldig. Und dieses Gefühl kann man nicht so einfach ablegen…

Sie hat ihren Freund Robert Pattinson mit Regisseur Rupert Sanders betrogen - seitdem ist ihr Ruf im Eimer. Kein Wunder also, dass Kristen Stewart seit dem Fremdgeh-Skandal öffentliche Auftritte meidet, doch irgendwann muss Schluss sein mit Trübsalblasen. Kristen nahm all ihren Mut zusammen und zeigte sich bei der Premiere ihres Streifens On the Road in Toronto und versuchte - ganz Profi - den fiesen Skandal einfach wegzulächeln. Doch so ganz wollte ihr das Strahle-Comeback nicht gelingen. Die 22-Jährige fühlte sich unsicher, ihr Lachen wirkte nur zu oft gequält und ihre traurigen Augen verrieten mehr als tausend Worte: Kristen fühlt sich schuldig. Und dieses Gefühl kann man nicht so einfach ablegen…

Sie hat ihren Freund Robert Pattinson mit Regisseur Rupert Sanders betrogen - seitdem ist ihr Ruf im Eimer. Kein Wunder also, dass Kristen Stewart seit dem Fremdgeh-Skandal öffentliche Auftritte meidet, doch irgendwann muss Schluss sein mit Trübsalblasen. Kristen nahm all ihren Mut zusammen und zeigte sich bei der Premiere ihres Streifens On the Road in Toronto und versuchte - ganz Profi - den fiesen Skandal einfach wegzulächeln. Doch so ganz wollte ihr das Strahle-Comeback nicht gelingen. Die 22-Jährige fühlte sich unsicher, ihr Lachen wirkte nur zu oft gequält und ihre traurigen Augen verrieten mehr als tausend Worte: Kristen fühlt sich schuldig. Und dieses Gefühl kann man nicht so einfach ablegen…

Sie hat ihren Freund Robert Pattinson mit Regisseur Rupert Sanders betrogen - seitdem ist ihr Ruf im Eimer. Kein Wunder also, dass Kristen Stewart seit dem Fremdgeh-Skandal öffentliche Auftritte meidet, doch irgendwann muss Schluss sein mit Trübsalblasen. Kristen nahm all ihren Mut zusammen und zeigte sich bei der Premiere ihres Streifens On the Road in Toronto und versuchte - ganz Profi - den fiesen Skandal einfach wegzulächeln. Doch so ganz wollte ihr das Strahle-Comeback nicht gelingen. Die 22-Jährige fühlte sich unsicher, ihr Lachen wirkte nur zu oft gequält und ihre traurigen Augen verrieten mehr als tausend Worte: Kristen fühlt sich schuldig. Und dieses Gefühl kann man nicht so einfach ablegen…

Sie hat ihren Freund Robert Pattinson mit Regisseur Rupert Sanders betrogen - seitdem ist ihr Ruf im Eimer. Kein Wunder also, dass Kristen Stewart seit dem Fremdgeh-Skandal öffentliche Auftritte meidet, doch irgendwann muss Schluss sein mit Trübsalblasen. Kristen nahm all ihren Mut zusammen und zeigte sich bei der Premiere ihres Streifens On the Road in Toronto und versuchte - ganz Profi - den fiesen Skandal einfach wegzulächeln. Doch so ganz wollte ihr das Strahle-Comeback nicht gelingen. Die 22-Jährige fühlte sich unsicher, ihr Lachen wirkte nur zu oft gequält und ihre traurigen Augen verrieten mehr als tausend Worte: Kristen fühlt sich schuldig. Und dieses Gefühl kann man nicht so einfach ablegen…

Sie hat ihren Freund Robert Pattinson mit Regisseur Rupert Sanders betrogen - seitdem ist ihr Ruf im Eimer. Kein Wunder also, dass Kristen Stewart seit dem Fremdgeh-Skandal öffentliche Auftritte meidet, doch irgendwann muss Schluss sein mit Trübsalblasen. Kristen nahm all ihren Mut zusammen und zeigte sich bei der Premiere ihres Streifens On the Road in Toronto und versuchte - ganz Profi - den fiesen Skandal einfach wegzulächeln. Doch so ganz wollte ihr das Strahle-Comeback nicht gelingen. Die 22-Jährige fühlte sich unsicher, ihr Lachen wirkte nur zu oft gequält und ihre traurigen Augen verrieten mehr als tausend Worte: Kristen fühlt sich schuldig. Und dieses Gefühl kann man nicht so einfach ablegen…

Sie hat ihren Freund Robert Pattinson mit Regisseur Rupert Sanders betrogen - seitdem ist ihr Ruf im Eimer. Kein Wunder also, dass Kristen Stewart seit dem Fremdgeh-Skandal öffentliche Auftritte meidet, doch irgendwann muss Schluss sein mit Trübsalblasen. Kristen nahm all ihren Mut zusammen und zeigte sich bei der Premiere ihres Streifens On the Road in Toronto und versuchte - ganz Profi - den fiesen Skandal einfach wegzulächeln. Doch so ganz wollte ihr das Strahle-Comeback nicht gelingen. Die 22-Jährige fühlte sich unsicher, ihr Lachen wirkte nur zu oft gequält und ihre traurigen Augen verrieten mehr als tausend Worte: Kristen fühlt sich schuldig. Und dieses Gefühl kann man nicht so einfach ablegen…

Sie hat ihren Freund Robert Pattinson mit Regisseur Rupert Sanders betrogen - seitdem ist ihr Ruf im Eimer. Kein Wunder also, dass Kristen Stewart seit dem Fremdgeh-Skandal öffentliche Auftritte meidet, doch irgendwann muss Schluss sein mit Trübsalblasen. Kristen nahm all ihren Mut zusammen und zeigte sich bei der Premiere ihres Streifens On the Road in Toronto und versuchte - ganz Profi - den fiesen Skandal einfach wegzulächeln. Doch so ganz wollte ihr das Strahle-Comeback nicht gelingen. Die 22-Jährige fühlte sich unsicher, ihr Lachen wirkte nur zu oft gequält und ihre traurigen Augen verrieten mehr als tausend Worte: Kristen fühlt sich schuldig. Und dieses Gefühl kann man nicht so einfach ablegen…

Sie hat ihren Freund Robert Pattinson mit Regisseur Rupert Sanders betrogen - seitdem ist ihr Ruf im Eimer. Kein Wunder also, dass Kristen Stewart seit dem Fremdgeh-Skandal öffentliche Auftritte meidet, doch irgendwann muss Schluss sein mit Trübsalblasen. Kristen nahm all ihren Mut zusammen und zeigte sich bei der Premiere ihres Streifens On the Road in Toronto und versuchte - ganz Profi - den fiesen Skandal einfach wegzulächeln. Doch so ganz wollte ihr das Strahle-Comeback nicht gelingen. Die 22-Jährige fühlte sich unsicher, ihr Lachen wirkte nur zu oft gequält und ihre traurigen Augen verrieten mehr als tausend Worte: Kristen fühlt sich schuldig. Und dieses Gefühl kann man nicht so einfach ablegen…

Sie hat ihren Freund Robert Pattinson mit Regisseur Rupert Sanders betrogen - seitdem ist ihr Ruf im Eimer. Kein Wunder also, dass Kristen Stewart seit dem Fremdgeh-Skandal öffentliche Auftritte meidet, doch irgendwann muss Schluss sein mit Trübsalblasen. Kristen nahm all ihren Mut zusammen und zeigte sich bei der Premiere ihres Streifens On the Road in Toronto und versuchte - ganz Profi - den fiesen Skandal einfach wegzulächeln. Doch so ganz wollte ihr das Strahle-Comeback nicht gelingen. Die 22-Jährige fühlte sich unsicher, ihr Lachen wirkte nur zu oft gequält und ihre traurigen Augen verrieten mehr als tausend Worte: Kristen fühlt sich schuldig. Und dieses Gefühl kann man nicht so einfach ablegen…

Sie hat ihren Freund Robert Pattinson mit Regisseur Rupert Sanders betrogen - seitdem ist ihr Ruf im Eimer. Kein Wunder also, dass Kristen Stewart seit dem Fremdgeh-Skandal öffentliche Auftritte meidet, doch irgendwann muss Schluss sein mit Trübsalblasen. Kristen nahm all ihren Mut zusammen und zeigte sich bei der Premiere ihres Streifens On the Road in Toronto und versuchte - ganz Profi - den fiesen Skandal einfach wegzulächeln. Doch so ganz wollte ihr das Strahle-Comeback nicht gelingen. Die 22-Jährige fühlte sich unsicher, ihr Lachen wirkte nur zu oft gequält und ihre traurigen Augen verrieten mehr als tausend Worte: Kristen fühlt sich schuldig. Und dieses Gefühl kann man nicht so einfach ablegen…

Sie hat ihren Freund Robert Pattinson mit Regisseur Rupert Sanders betrogen - seitdem ist ihr Ruf im Eimer. Kein Wunder also, dass Kristen Stewart seit dem Fremdgeh-Skandal öffentliche Auftritte meidet, doch irgendwann muss Schluss sein mit Trübsalblasen. Kristen nahm all ihren Mut zusammen und zeigte sich bei der Premiere ihres Streifens On the Road in Toronto und versuchte - ganz Profi - den fiesen Skandal einfach wegzulächeln. Doch so ganz wollte ihr das Strahle-Comeback nicht gelingen. Die 22-Jährige fühlte sich unsicher, ihr Lachen wirkte nur zu oft gequält und ihre traurigen Augen verrieten mehr als tausend Worte: Kristen fühlt sich schuldig. Und dieses Gefühl kann man nicht so einfach ablegen…

Sie hat ihren Freund Robert Pattinson mit Regisseur Rupert Sanders betrogen - seitdem ist ihr Ruf im Eimer. Kein Wunder also, dass Kristen Stewart seit dem Fremdgeh-Skandal öffentliche Auftritte meidet, doch irgendwann muss Schluss sein mit Trübsalblasen. Kristen nahm all ihren Mut zusammen und zeigte sich bei der Premiere ihres Streifens On the Road in Toronto und versuchte - ganz Profi - den fiesen Skandal einfach wegzulächeln. Doch so ganz wollte ihr das Strahle-Comeback nicht gelingen. Die 22-Jährige fühlte sich unsicher, ihr Lachen wirkte nur zu oft gequält und ihre traurigen Augen verrieten mehr als tausend Worte: Kristen fühlt sich schuldig. Und dieses Gefühl kann man nicht so einfach ablegen…

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung